02.08.2012
NewsPersonalia

Anja Simon ist neue Kaufmännische Direktorin des Universitätsklinikums Würzburg

  • Am 1. August 2012 hat Anja Simon die Kaufmännische Direktion des Universitätsklinikums Würzburg übernommen (Foto: Brittschilling/Universitätsklinikum Würzburg).Am 1. August 2012 hat Anja Simon die Kaufmännische Direktion des Universitätsklinikums Würzburg übernommen (Foto: Brittschilling/Universitätsklinikum Würzburg).

Am 1. August 2012 hat Anja Simon die Kaufmännische Direktion des Universitätsklinikums Würzburg übernommen. Sie trat damit die Nachfolge von Renate Schülke-Schmitt an, die Ende vergangenen Jahres in den Ruhestand ging.

Als neue Kaufmännische Direktorin ist Anja Simon die Dienstvorgesetzte des gesamten nicht-wissenschaftlichen Personals des Universitätsklinikums Würzburg (UKW). Sie trägt die Führungsverantwortung für über 4.000 Beschäftigte und verwaltet ein jährliches Budget von rund 450 Mio. €. Qualifiziert für diese anspruchsvolle Position ist die 46-jährige durch einen konsequenten Karriereweg in der Krankenhauswirtschaft. Unmittelbar nach ihrem Betriebswirtschaftsstudium an der Fachhochschule München gelang der gebürtigen Niederbayerin der Einstieg beim städtischen Klinikum Bogenhausen: Ab dem Jahr 1994 leitete sie das Controlling des Münchner Großkrankenhauses.

Kommissarische Direktion in Freiburg

Von dort führte sie ihr Berufsweg 1999 an das Universitätsklinikum Freiburg. Im Jahr 2001 übernahm Anja Simon die Geschäftsbereichsleitung Finanzen/Controlling des Krankenhauses, das zu den größten medizinischen Einrichtungen Europas zählt. Eine Führungskrise in der Vorstandschaft des Freiburger Klinikums führte dazu, dass ihr während der letzten zwei Jahre zusätzlich das Amt der Kaufmännischen Direktorin kommissarisch übertragen wurde. Zu ihren Erfolgen in dieser Zeit zählt die Lösung eines langjährigen Streits um die Abwärmenutzung des Klinikheizkraftwerks. „Mit dem Wechsel ans UKW habe ich Gelegenheit, meine Kompetenzen und Erfahrungen an einem genauso renommierten und wirtschaftlich sehr gut geführten Standort einzubringen", freut sich die Neu-Würzburgerin.

Team- und Kampfgeist gefragt

Durch ihre berufliche Herkunft aus dem Controlling sei sie speziell darin geschult, das „Unternehmen Krankenhaus" möglichst immer in seiner Gesamtheit im Blick zu haben. „Besonders wichtig ist mir dabei die intensive Kommunikation und Zusammenarbeit mit den einzelnen Kliniken", betont Anja Simon. „Teamgeist" ist für die ambitionierte Freizeitsportlerin nicht nur im Sport ein wichtiger Wert.
Um die wirtschaftliche Stabilität des UKW als größtem lokalen Unternehmen zu erhalten, wird in den kommenden Jahren darüber hinaus auch Kampfgeist gefragt sein.

Anja Simon: „Die größten Herausforderungen der nächsten Zeit sehe ich in der Mitarbeitergewinnung sowie im Erhalt und Ausbau der Infrastruktur. Hinzu kommen als große Fragezeichen die möglichen Auswirkungen der Finanzkrise auf das Gesundheitswesen."

KTQ-Zertifizierung der richtige Weg

Als wichtige Weichenstellung bezeichnet die Controlling-Expertin die vom UKW angestrebte Gesamtzertifizierung nach KTQ-Standard: „Diese Form des Qualitätsmanagements hat zur Folge, dass sich alle Bereiche mit ihren Prozessen intensiv auseinandersetzen müssen. So werden der Bedarf und das Potenzial von Veränderungen wesentlich besser erkennbar." Anja Simon weiß, wovon sie spricht, schließlich hat sie am Uniklinikum Freiburg bereits zwei KTQ-Rezertifizierungen begleitet. „Eine KTQ-Zertifizierung ist für jedes Großkrankenhaus ein Kraftakt allerdings ein auf Dauer unvermeidbarer! Denn ich gehe davon aus, dass sich künftig die Leistungsvergütung durch die Krankenkassen auch an Aspekten des Qualitätsmanagements orientieren wird. Insofern sind wir in Würzburg auf dem richtigen Weg", zeigt sich die Direktorin zufrieden.

Dank an den kommissarischen Direktor Reiter

Prof. Christoph Reiners, der Ärztliche Direktor des UKW, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Anja Simon. Gleichzeitig dankt er Stefan Reiter für seinen Einsatz für das Klinikum. Als Leiter der Personalabteilung war Reiter in den letzten zwei Jahren zunächst als stellvertretender, dann als kommissarischer Kaufmännischer Direktor tätig.

 

Kontaktieren

Universitätsklinikum Würzburg
Josef-Schneider-Straße 2
97080 Würzburg
Telefon: +49 931 201 0
Telefax: +49 931 201 61788

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.