Bauen, Einrichten & Versorgen

Armaturen in Arnsdorf

Sanitärarmaturen und -Ausstattungen für Krankenhaus-Neubau in Sachsen

19.07.2021 - Das Sächsische Krankenhaus Arnsdorf im Kreis Bautzen hat nach rund fünf Jahren Bauzeit im November 2020 seinen ersten Neubau seit der Gründung eröffnet. Er bietet Platz für 110 Betten der Allgemein- und Akutpsychiatrie. Für Sicherheit, Hygiene und Komfort sorgen Armaturen, Waschtische, WCs aus Edelstahl und passende Accessoires von Delabie.

Es ist das größte von vier seiner Art in Trägerschaft des Freistaats Sachsen: Das Sächsische Krankenhaus Arnsdorf ist spezialisiert auf psychische und neurologische Erkrankungen. Etwa 780 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind hier beschäftigt – jährlich werden rund 15.000 Patienten versorgt. Das 1912 gegründete Haus umfasst rund 20 Jugendstilbauten mit einer weitläufigen Parkanlage mit altem Baumbestand als erholsames Umfeld für die Patienten. Vier Fachkliniken mit stationären Behandlungsmöglichkeiten, fünf Tageskliniken, sechs Ambulanzen, eine Hubschrauberlandestelle für Notfallbehandlungen und drei Medizinische Versorgungszentren ermöglichen die umfassende Behandlung im Bereich der Psychiatrie und Psychotherapie für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche, der Neurologie und neurologischen Intensivmedizin und der forensischen Psychiatrie.

Weiterentwicklung des Klinikgeländes
Erstmals seit der Gründung wurde das Klinikgelände nun um ein neues Gebäude erweitert. Bauherr war der Freistaat Sachsen, der insgesamt 23 Millionen Euro investierte. Entstanden ist nach fünfjähriger Bauzeit ein modernes dreistöckiges Klinikgebäude.

Im Hinblick auf die hohen Anforderungen in Bezug auf Hygiene, Sicherheit und Komfort in einem Krankenhaus fiel die Entscheidung der Planer auf Delabie, Anbieter von Sanitärarmaturen und -Ausstattungen für Gesundheitseinrichtungen. Der Armaturenkörper der Waschtisch-Einhebelmischer für Wandmontage, die im Inneren des Neubaus montiert wurden, ist thermisch abgeschirmt. Damit werden Verbrühungen durch Berühren des Armaturengehäuses vermieden und sowohl Patienten als auch Personal geschützt. Zudem haben Körper und Ausläufe glatte Innenflächen und beinhalten nur ein minimales Wasservolumen, was Bakterienablagerungen begrenzt. Diese Mischbatterien verfügen außerdem über einen praktischen Schwenkauslauf. Sie sind wahlweise mit ergonomischem Bügelgriff oder mit Hygienehebel für eine Betätigung per Ellbogen oder Handgelenk erhältlich.

Optimale Hygiene
Bei Waschtischen und WCs entschied man sich für Ausführungen aus Edelstahl. Guido Heinz von Delabie bringt die Vorteile dieses Materials insbesondere für Psychiatrien auf den Punkt: „Mit unseren Lösungen aus bakteriostatischem Edelstahl Werkstoff 1.4301 konnten wir die Vorgaben des Kunden erfüllen: Die Ausstattungselemente lassen sich leicht reinigen und garantieren optimale Hygiene. Edelstahl ist robust und bruchfest und bietet damit Sicherheit für Patienten und Personal bei mutwilligem oder unbeabsichtigtem Vandalismus sowie Suizidversuchen. Die Produkte sorgen außerdem für Barrierefreiheit, da sie durch bewegungseingeschränkte Personen komfortabel nutzbar sind.“

Griffe aus Edelstahl und Nylon bieten zusätzlich eine sichere Möglichkeit zum Halten und Abstützen. Für den Duschbereich wurde sowohl auf Duschelemente als auch auf Duscharmaturen für Unterputzmontage von Delabie zurückgegriffen. Insbesondere Lösungen mit Thermostat-Mischbatterie sind im Krankenhaus von hoher Bedeutung. Mit einem verriegelten Temperaturanschlag und einem automatischen Verbrühschutz gewährleisten sie absolute Sicherheit.

Verschiedene Accessoires wie WC-Papierhalter und WC-Bürstengarnituren aus dem Produktprogramm des Herstellers ergänzen die Innenausstattung. So kamen beispielsweise auch suizidhemmende Wandhaken zum Einsatz. Diese speziellen Garderobenhaken aus Edelstahl kippen ab einer Last von 30 Kilogramm nach unten.

 

Kontakt

Delabie GmbH

Freie Vogelstr. 369
44269 Dortmund

+ 49 231/496634-0
+ 49 231/496634-13

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus