Labor & Diagnostik

Beratung und effiziente Fortbildungen zum Hygienemanagement

06.09.2022 - Ein neues Weiterbildungsformat schließt die Lücke zwischen Wissenschaft und medizinischem Krankenhausalltag zur Stärkung der Patientensicherheit.

Das Hauptziel der Krankenhaushygiene ist es, die Sicherheit von Patienten zu steigern, indem die Übertragung potentieller Infektionserreger und somit die Entstehung von Infektionen vermieden werden. Hierbei spielt die Weiterbildung von Ärzten zu Hygienebeauftragten eine besondere Rolle: Nach verbindlicher Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) sollten pro Fachabteilung mindestens eine erfahrene Mitarbeiterin bzw. ein erfahrener Mitarbeiter des Fachärztlichen Dienstes über eine solche Weiterbildung verfügen, um die Implementierung und die Umsetzung effektiver Präventionsstrategien im klinischen Alltag zu verbessern. Zu diesem Zweck haben der LADR Laborverbund Dr. Kramer & Kollegen und Prevent Infect eine Fortbildung zum hygienebeauftragten Arzt entwickelt, die sich durch maximale Flexibilität in den Klinikalltag optimal integrieren lässt.

Qualitätsförderung durch einrichtungsbezogene Beratung

Nicht erst seit der Coronapandemie stehen Infektionserkrankungen auch hierzulande wieder im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. In den vergangenen rund zweieinhalb Jahren wurde die Bedeutung einer guten Hygiene jedoch besonders deutlich sichtbar. Die Beratung von Krisen- und Pandemiestäben in Bezug auf geeignete Präventionsstrategien und die Eindämmung von Übertragungsereignissen waren in dieser Zeit zentrale Tätigkeiten der Krankenhaushygiene.

Darüber hinaus stellten sich zusätzliche Herausforderungen aufgrund der ergriffenen Maßnahmen und der Nutzung persönlicher Schutzausrüstung (z. B. ungezielter Gebrauch von Untersuchungshandschuhen), die nosokomiale Infektio­nen und andere Übertragungsgeschehen begünstigt haben (Barmer Krankenhausreport, 2021). Diese Erreger werden uns auch nach der Pandemie begleiten; sie aufzuspüren und ihre Verbreitung zu vermeiden, ist gerade in Hinblick auf die Zunahme von Antibiotika-Resistenzen eine der großen Herausforderungen im Gesundheitswesen.

Der Fachservice Hygiene des LADR Laborverbundes Dr. Kramer & Kollegen bietet dazu eine Rundum-Beratung und Betreuung für das Hygienemanagement in Klinik, ambulantem OP-Zentrum, Dialysepraxis, Zahnarztpraxis sowie endo­skopisch tätiger Praxis. Bei der Qualitätssicherung der Aufbereitung von Medizinprodukten (z. B. Desinfektionsgeräte, Endoskope und Sterilisatoren) sowie bei der Wasserhygiene unterstützt das Team aus qualifiziertem Fachpersonal durch akkreditiere Analytik und lösungsorientierte Beratung.

Ziel der Infektionsprävention ist, Bedingungen und Voraussetzungen zu schaffen, unter denen die Sicherheit der Patienten bestmöglich gewahrt wird. Dazu gehören neben Wissensvermittlung und praktischen Übungen für Mitarbeitende im Gesundheitssystem auch strukturelle Anpassungen und die Vorbildfunktion von Vorgesetzten in der Versorgung: Prävention ist wirksam und steigert die Patientensicherheit. Diese Strategien sind für Einrichtungen kosteneffektiver als die Therapie einer Infektion.

Effiziente Fortbildung durch flexible Formate

Eine grundsätzliche Herausforderung für die Wissenschaft und die tägliche Versorgung von Patienten ist die Implementierung neuer Forschungserkenntnisse: Es verstreichen häufig mehr als 15 Jahre, bis eine relevante wissenschaftliche Erkenntnis und damit eine Optimierung in Therapie und Versorgung bei Patienten ankommt. Diese Lücke schließt die neue Fortbildungsinitiative des LADR Laborverbunds Dr. Kramer & Kollegen und von Prevent Infect mit einer Reihe gemeinsam entwickelter, besonders flexibler Fortbildungsformate. Dazu gehören „Hygienebeauftragter Arzt“ oder „Hygienebeauftragte Pflegekraft“ und weitere Kurse wie z. B. „Antibiotic Stewardship (ABS) beauftragter Arzt“.

Im Fokus des gemeinsamen Fortbildungsangebots steht die Vermittlung aktueller Erkenntnisse und Empfehlungen in einer Form, die Anforderung und Umsetzbarkeit im Arbeitsalltag zum Ziel hat: Damit die Teilnehmer die Fortbildungen möglichst nahtlos in ihren Arbeitsalltag integrieren können, werden Online-Lerneinheiten und Live-Webinare kombiniert. Alle Fortbildungen werden komplett online angeboten, sodass die Teilnehmenden ortsunabhängig und ohne unnötige Reise- und Abwesenheitszeiten an den Veranstaltungen teilnehmen können. Das ist nicht nur gut für die persönliche CO2-Bilanz der Teilnehmenden – die Online-Kurse ermöglichen durch die flexiblen und kurzen Lerneinheiten einen effizienten Lernerfolg.

 

Autor:

Dr. Tobias Kramer,

FA für Mikrobiologie, Virologie und Infektions­epidemiologie, FA für Hygiene & Umweltmedizin, ABS Expert, M.Sc. infectious diseases, LADR Zentrallabor Dr. Kramer & Kollegen, ­Geesthacht

 

Kontakte und weitere Informationen

Hier können Sie den Flyer zu Fortbildungen rund um Infektions­prävention, Hygiene und rationale Antibiotika­therapie herunterladen.

 

LADR Fachservice Hygiene

www.LADR.de/fachgebiete/medizinische-fachgebiete/hygiene

E-Mail: hygiene@LADR.de

 

Fort- und Weiterbildungen

www.LADR.de/veranstaltungen

 

 

Kontakt

ISG Intermed Service GmbH & Co. KG

Spandauer Str. 24 - 26
21502 Geesthacht
Deutschland

+49 4152 848-100
+49 4152 848-400

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus