01.02.2010
NewsKlinik-News

Erstklassige Behandlung für US-Amerikaner

Der US-amerikanische Konzern Companion Global Healthcare hat im Rahmen seiner internationalen Bemühungen, amerikanischen Patienten erstklassige Behandlungsmöglichkeiten im Ausland zu bieten, einen Vertrag mit der Main-Taunus-Privatklinik in Bad Soden am Taunus geschlossen.

Ziel der Kooperation ist es, US-Bürgern qualitativ hochwertige Behandlungsmöglichkeiten im Ausland zu deutlich günstigeren Konditionen als in den USA anzubieten. Die Main-Taunus-Privatklinik ist derzeit eine von 23 internationalen Kliniken und die zweite Klinik in Deutschland, die von Companion Global Healthcare zur stationären Behandlung empfohlen wird. Der amerikanische Patientenvermittler ist in erster Linie für US-Bürger tätig, die über ihren Arbeitgeber bei einem großen amerikanischen Versicherungskonzern krankenversichert sind.

Den Vertrag, der u.a. die Behandlung schwerwiegender Herzerkrankungen sowie den künstlichen Ersatz von Knie- und Hüftgelenken in der Main-Taunus-Privatklinik vorsieht, wurde am 30. Oktober unterzeichnet.

Die Main-Taunus-Privatklinik ist eine Tochtergesellschaft der Kliniken des Main-Taunus-Kreises, die jährlich mehr als 55.000 Patienten im Rahmen einer ambulanten oder stationären Behandlung aufsuchen. Zentral im Rhein-Main-Gebiet und nur 20 km vom Flughafen Frankfurt entfernt gelegen, bietet die Klinik mit Fünf-Sterne-Hotelkomfort und 67 Betten ideale Voraussetzungen für internationale Patienten. Für Begleitpersonen steht ein angegliedertes Hotel mit Einzel- und Doppelzimmern zur Verfügung.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.