Aus den Kliniken

Interdisziplinäre Therapiestation für Nuklearmedizin bei den DRK Kliniken Berlin Köpenick eröffnet

15.10.2023 - Erstmals seit über 20 Jahren ist es gelungen, Bettenkapazitäten in der Radionuklidtherapie in Berlin aufzubauen.

Bei den DRK Kliniken Berlin Köpenick wurde die interdisziplinäre Therapiestation für Nuklearmedizin eröffnet. Hier können nun bis zu fünf Patienten nicht nur von der nuklearmedizinischen Diagnostik, sondern auch von der Therapie mit radioaktiven Substanzen profitieren. Diese Behandlungen haben sich u.a. bei Erkrankungen der Schilddrüse, wie Schilddrüsenkrebs, bei metastasierendem Prostatakrebs oder neuroendokrinen Tumoren bewährt.

„Dank des interdisziplinären und multiprofessionellen Umfelds konnte das letzte Puzzleteil einer umfassenden, höchst anspruchsvollen Krebsmedizin im Onkozentrum Berlin eingefügt werden“, freut sich der neue Chefarzt der Nuklearmedizinischen Station und Ärztlicher Leiter des MVZ DTZ am Frankfurter Tor, Priv.- Doz. Dr. med. Konrad Mohnike. Dies sei die Krönung einer jahrelangen Entwicklung und der gemeinsamen Arbeit von DTZ und DRK Kliniken Berlin. 

Prof. Dr. med. Markus Luster, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin e.V. (DGN), beglückwünschte die DRK Kliniken Berlin Köpenick zu diesem Erfolg: „Die Eröffnung dieser neuen Therapiestation ist visionär! Es ist ein enormer Schritt für die individuelle Medizin – und vor allem für die Patientinnen und Patienten, die von dieser besonderen Hightech-Behandlung durch eine deutlich höhere Lebenserwartung und mehr Lebensqualität profitieren.“

Der Ärztliche Leiter der DRK Kliniken Berlin Köpenick, Prof. Dr. med. Matthias Pross, betonte die Rundum-Versorgung unter einem Dach: „Niemand muss mehr weit fahren, um eine onkologische Behandlung auf universitärem Niveau zu erhalten.“ Dieser sektorenübergreifende Ansatz weise auch weit über den Bezirk Treptow-Köpenick hinaus: „Die Patientinnen und Patienten kennen ihren Ansprechpartner, die Wege sind kurz und die Versorgung erfolgt wohnortnah. So ein Konzept sucht seinesgleichen. Die Nuklearmedizin rundet unser Behandlungsspektrum nun ab.“

Das Onkozentrum Berlin ist ein gemeinsames Leuchtturm-Projekt des DTZ und der DRK Kliniken Berlin Köpenick, um eine umfassende und individualisierte onkologische Patientenversorgung anzubieten.

Kontakt

DRK Kliniken Berlin

Spandauer Damm 130
14050 Berlin

+49 30 3035 5072
+49 30 3035 4849

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

MICROSITE Gesundheits-technologie

Lesen Sie hier

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

MICROSITE Gesundheits-technologie

Lesen Sie hier