05.10.2010
NewsKlinik-News

Klinikum Stuttgart investiert 14 Mio. Euro in neue Radiologie

Das Klinikum Stuttgart investiert über € 14 Mio. Euro in Ausbau und Modernisierung seiner bildgebenden Systeme zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken.

Bis zum Jahr 2017 werden schrittweise insgesamt 43 Systeme, wie Computertomographen, Magnetresonanztomographen, PET-CT, Angiographiegeräte, Röntgengeräte für Durchleuchtung und Aufnahme im Bürgerhospital, Katharinenhospital, Krankenhaus Bad Cannstatt und Olgahospital installiert.

Sie sind Teil eines gemeinsam mit Siemens entwickelten Gesamtkonzepts. Die innovative Technik ermöglicht es, Untersuchungen schneller, präzisier und aufgrund reduzierter Strahlenexposition für Patienten schonender durchzuführen - bei gleichzeitiger Ersparnis von Energiekosten beim Betrieb der neuen High-Tech-Geräte. Mit dieser hochmodernen Ausstattung übernimmt das Klinikum Stuttgart in Baden-Württemberg eine führende Rolle in der Radiologischen Diagnostik.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.