18.01.2019
NewsPersonalia

Klinikum Wetzlar: Dr. Peter Knez leitet Gefäßchirurgie

Die Klinik für Gefäßchirurgie am Klinikum Wetzlar hat einen neuen Chefarzt: Seit 15. Januar leitet Dr. Peter Knez die Abteilung. „Damit sind wir dem Ziel, ein noch anspruchsvolleres Spektrum an Erkrankungen im Bereich der Gefäßchirurgie behandeln zu können, ein weiteres Stück nähergekommen“, sagte Richard Kreutzer, Geschäftsführer der Lahn-Dill-Kliniken, gestern bei der Einführungsveranstaltung des neuen Chefarztes vor über 100 Gästen.

„Herr Dr. Knez bringt eine breite fachliche Kompetenz und einen großen Erfahrungsschatz mit – zum Vorteil für unsere Patienten. Ich wünsche Herrn Dr. Knez in seiner neuen Position alles Gute und danke Frau Dr. Ellert, die die Klinik seit Juli 2018 kommissarisch und mit hohem Engagement geleitet hat“, so Kreutzer.

Dr. Knez kommt vom Klinikum Darmstadt, wo er seit 2010 tätig war – zuletzt als Leitender Oberarzt in der Klinik für Gefäßmedizin mit dem Schwerpunkt Gefäß- und Endovascular­chirurgie. Der 48-Jährige ist Facharzt für Gefäßchirurgie und Facharzt für Allgemeine Chirurgie.

„Der Wettbewerb in der Krankenhauslandschaft wird weiter zunehmen, darum ist es wichtig, in der Zukunft gut aufgestellt zu sein“, so Wolfram Dette, Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Lahn-Dill-Kliniken. „Herr Dr. Knez wird diese Weiterentwicklung in den kommenden Jahren aktiv mitgestalten. Ziel ist es, den Bereich der Gefäßchirurgie weiter auszubauen.“

Bei seiner Einführungsveranstaltung legte Dr. Peter Knez dar, wie er die Klinik für Gefäßchirurgie weiterentwickeln wird. Einer seiner Schwerpunkte ist die Chirurgie der Hauptschlagader (Aortenchirurgie), insbesondere die des Aortenaneurysmas, darunter versteht man die krankhafte Erweiterung der Hauptschlagader. Zudem zählen die Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK bzw. Schaufensterkrankheit, Raucherbein) und die Chirurgie des Dialyseshunts (eine operativ angelegte Verbindung zwischen einer Schlagader (Arterie) und einer Vene) zu seinen Schwerpunkten.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung und die Gestaltungsmöglichkeiten, die ich hier am Klinikum Wetzlar habe. Überzeugt hat mich auch die angenehme Atmosphäre innerhalb des Kollegiums.

Denn es ist wesentlich für unsere Arbeit, dass die einzelnen medizinischen Fachbereiche Hand in Hand miteinander arbeiten“, sagte der Chefarzt.

Ein weiterer wichtiger Aspekt seiner Arbeit sei die Patientenorientierung und die gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten. „Es ist neben einer hohen medizinischen Qualität besonders wichtig, ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Patienten und den niedergelassenen Kollegen zu haben“, schloss Dr. Knez seine Rede.

Der gebürtige Leverkusener hat an der Freien Universität zu Köln Humanmedizin studiert. Nach dem Studium führte ihn sein ärztlicher Werdegang nach Frankfurt, Offenbach und Büdingen. Dr. Knez hat zwei Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren.

 

Kontaktieren

Lahn-Dill-Kliniken GmbH
Forsthausstraße 1
35578 Wetzlar
Telefon: +49 6441 79 1
Telefax: +49 6441 79 2197

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.