15.07.2011
NewsKlinik-News

Malu Dreyer: 400.000 € für Krankenhaus in Selters

Das Land Rheinland-Pfalz stellt für den Umbau des Erdgeschosses mit einer Notaufnahme und Funktionsdiagnostik am Evangelischen und Johanniter-Krankenhaus Dierdorf-Selters einen zweiten Teilbetrag von 400.000 € aus dem Krankenhausinvestitionsprogramm 2011 des Landes zur Verfügung, wie Gesundheitsministerin Malu Dreyer heute in Mainz mitteilte. Ein erster Teilbetrag in Höhe von rund 96.000 € wurde bereits Ende 2010 bereitgestellt. Insgesamt fördert das Land die Baumaßnahme im Rahmen einer Festbetragsfinanzierung mit 790.000 €. Die Bewilligung weiterer Teilbeträge auf den vereinbarten Festbetrag erfolgt nach Baufortschritt.

Das Krankenhaus Selters wird in mehreren Bauabschnitten modernisiert. Bei der jetzt anstehenden Baumaßnahme wird in den Räumen der ehemaligen Küche die Funktionsdiagnostik und die Notaufnahme untergebracht und mit der bereits umgestalteten Radiologie neu organisiert. Ministerin Dreyer hob hervor, dass der Krankenhausträger bereits eine Vielzahl von Maßnahmen, wie den Umbau der Radiologie, aus eigenen Mitteln getragen habe. Neben den Investitionen in das bestehende Krankenhausgebäude investiert der Träger auch in den Gesundheitsstandort Selters. So entsteht neben dem Krankenhaus in direkter Anbindung ein ambulantes Zentrum, das auch für stationäre Zwecke genutzt wird. Die Investitionskosten in Höhe von rund 3 Mio. € trägt der Krankenhausträger. Auch an der aktuellen Baumaßnahme beteilige sich der Träger mit rund 87.000 €.

Das Land unterstütze die Modernisierung des Evangelischen und Johanniter-Krankenhaus Dierdorf-Selters seit Jahren, sagte Dreyer. Neben der anstehenden Umbaumaßnahme sei schon der Neubau der Küche im Krankenhaus Selters mit 1,3 Mio. € aus dem Konjunkturprogramm II gefördert worden. „Durch die Baumaßnahmen wird die bauliche und räumliche Struktur des Krankenhauses kontinuierlich verbessert, so dass den Bürgerinnen und Bürgern der Region demnächst ein generalsaniertes Krankenhaus für eine bestmögliche medizinische Versorgung zur Verfügung steht", so die Ministerin.

Kontaktieren

Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz
Bauhofstraße 9
55116 Mainz
Telefon: +49 6131 16 0
Telefax: +49 6131 16 17 2401

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.