16.11.2012
NewsUnternehmen

Medica 2012: NEC Display Solutions baut Betrachtungsmonitor-Sparte aus

NEC Display Solutions erweitert seine MDview-Produktreihe um einen neuen Breitbild-LCD-Monitor: Der DICOM-konforme MDview 232 eignet sich besonders gut für die Betrachtung von PACS-Bildern (Bildarchivierungs- und Kommunikationssystem) durch speziell geschulte Ärzte.

Der MDview 232 von NEC ist optimal für den Einsatz als Radiologie-Informationssystem (RIS) oder als Krankenhaus-Informationssystem (KIS) geeignet. Egal, ob Bilder aus CT oder MRT, Nuklearmedizin/PET, Kardiologie oder aus der PACS-Auswertung: Der MDview 232 erfüllt alle Qualitätsanforderungen an bildgebende Verfahren und unterstützt so die Arbeit von Ärzten und anderen medizinischen Fachkräften.

Der MDview 232 wird ab Werk mit aktiviertem DICOM-Preset ausgeliefert. Der Standard ist entscheidend bei der Überprüfung klinischer Aufnahmen auf Monitoren und garantiert einen sofortigen Einsatz des Geräts. Dank der digitalen Uniformitätskontrolle und der neuesten LED-Hintergrundbeleuchtung mit Ageing-Korrektur sind ein konstanter Weißpunkt und gleichbleibende Bildqualität sichergestellt.

Die IPS-Panel-Technologie bietet horizontale und vertikale Betrachtungswinkel von 178 Grad. Die Auflösung des Geräts beträgt 1920x1080 bei einem Kontrastverhältnis von 1000:1. Das stellt eine exzellente Bildqualität sicher. Die 14-Bit-Look-Up-Tabelle (LUT) mit 16-Bit-Farbverarbeitung sorgt für eine perfekte Bildkontrolle. Mit der GammaCompMD-QA-Software lässt sich der Monitor einfach kalibrieren, außerdem sind Konstanzprüfungen durchführbar.

Durch die Picture-by-Picture-Funktion können sich Anwender darüber hinaus zwei Bilder aus verschiedenen Datenquellen gleichzeitig anzeigen lassen - eine platzsparende Alternative zu Dual-Screen-Lösungen. In Kombination mit vielseitigen Anschlussmöglichkeiten durch DisplayPort-, HDMI-, DVI-D- und VGA-Anschlüssen sowie einem programmierbaren USB-Hub (3 down, 2 up) garantiert der MDview 232 Anwendern die Flexibilität und Bildqualität, die sie zur Sicherstellung der höchsten persönlichen Produktivität brauchen.

„Der MDview 232 ist als DICOM-Preset-Display eine perfekte und sofort einsatzbereite Lösung für die medizinische Betrachtung. Als Erweiterung reiht er sich damit nahtlos in das klinikweite Lösungsportfolio von NEC ein", sagt Christopher Parker, Product Line Manager für Professional Displays bei NEC Display Solutions Europe.

„Zuverlässige Qualität und Flexibilität zu einem erschwinglichen Preis: Der MDview 232 bietet einzigartige integrierte Leistungsmerkmale. Darüber hinaus stellen Funktionen wie der Dual-Input oder eine hervorragende Ergonomie sicher, dass der Monitor an die individuellen Anforderungen seiner Anwender angepasst werden kann", ergänzt Parker.

Der NEC MDview 232 ist ab sofort über die von NEC Display Solutions zertifizierten medizinischen Reseller erhältlich. Zum Ausstattungsumfang gehören neben dem Monitor selbst:

  • ein Netzkabel
  • eine Kurzanleitung
  • die Software für den GammaCompMD QA auf DVD
  • ein DVI-D-DVI-D-Kabel
  • ein VGA-VGA-Kabel
  • ein DisplayPort-Kabel

NEC Display Solutions gewährt eine dreijährige europaweite Servicegarantie für Monitor und Hintergrundbeleuchtung.

 

Kontaktieren

NEC Display Solutions Europe GmbH
Landshuter Allee 12-14
80637 München
Telefon: +49 89 99699 0
Telefax: +49 89 99699 500

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.