Personalia

Neuer Ärztlicher Leiter der Neuroradiologie und Radiologie in Allensbach

23.10.2020 - Prof. Dr. Christoph Stippich übernimmt die Leitung der neu formierten Abteilung.

Seit Anfang Oktober 2020 ist Prof. Dr. med. Christoph Stippich, 53, Ärztlicher Leiter der Abteilung für Neuroradiologie und Radiologie der Kliniken Schmieder in Allensbach. Der international renommierte Neuroradiologe wird die gesamte Radiologie verantworten und gemeinsam mit seinem Team diese wichtige Schnittstelle zur Akutneurologie, zur Notaufnahme und zur Neurorehabilitation ausbauen. Die Radiologie wird strategisch entwickelt und die Forschung intensiviert, beides zum direkten Nutzen unserer Patienten. Paul-Georg Friedrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Kliniken Schmieder, freut sich auf die Neuausrichtung: „Mit Prof. Stippich gewinnen die Kliniken Schmieder substantiell an neuroradiologischer Expertise, die nicht nur unseren stationären Patienten, sondern auch ambulanten Patienten der gesamten Bodenseeregion und darüber hinaus zugutekommen soll.“

Die Kliniken Schmieder bieten die komplette diagnostische Ausstattung einer modernen Radiologie. Die Bildgebung ist auf dem neuesten Stand; kürzlich ergänzt wurde ein hochmoderner Computertomograph, der hochauflösende Aufnahmen bei möglichst geringer Strahlenbelastung ermöglicht. Ein 3-Tesla-MRT ist das Flagschiff der apparativen Ausstattung. „Die radiologische Ausstattung in Allensbach ist bereits exzellent und wird weiter ausgebaut. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit allen medizinischen Behandlungsteams und auf die zukünftige Forschung am Lurija Institut“, so Prof. Stippich.

Vor dem Wechsel zu den Kliniken Schmieder war Prof. Christoph Stippich Direktor der Klinik für Neuroradiologie am Universitätsspital Zürich und stellvertretender Vorsitzender der Schweizerischen Gesellschaft für Neuroradiologie. Zwischen 2009 und 2017 war er Leiter der Abteilung Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie am Universitätsspital Basel. Er studierte Humanmedizin an der Philipps-Universität Marburg, promovierte dort 1995 im Fach Neurochirurgie. Seine ärztliche Weiterbildung begann er in der Neurologie bevor er 1996 zur Radiologie wechselte. Von 1997 bis 2008 war er am Universitätsklinikum Heidelberg tätig. Dort schloss er die Facharztweiterbildung Radiologie ab, gefolgt von Spezialisierungen in Neuroradiologie und Ärztlichem Qualitätsmanagement. 2004 habilitierte er sich im Fach Radiologie und wurde 2007 außerplanmäßiger Professor an der Universität Heidelberg. 2009 folgte er dem Ruf auf den Lehrstuhl für Neuroradiologie an die Universität Basel und 2018 an die Universität Zürich.

In der Forschung befasst sich Prof. Stippich besonders mit der Bildgebung zu verschiedenen Funktionen und zur Struktur des Gehirns. Er hat wesentlich zur klinischen Anwendbarkeit der funktionellen MRT (fMRT) beigetragen, um Hirntumoren möglichst radikal aber ohne Verlust wichtiger Hirnfunktionen (Motorik, Sprache) operieren zu können. Weitere Forschungsthemen befassen sich mit neurovaskulären Erkrankungen und Schlaganfall, Neurodegeneration und Demenz, Multipler Sklerose und Schmerz. In der grundlagenorientierten Forschung sind seine Themen motorisches, somatosensibles und auditorisches System, Sprache, Lernen, Konnektivität und Neuroplastizität.

Kontakt

Kliniken Schmieder

Zum Tafelholz 8
78476 Allensbach

07533-808-1128

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!