Aus den Kliniken

Nierenersatztherapie: Neuer Fachbereich im BVMed

25.05.2014 -

Nierenersatztherapie: Neuer Fachbereich im BVMed. Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, hat einen neuen Fachbereich „Nierenersatztherapie (FBNE)“ gegründet. Der FBNE ist die Interessenvertretung der Anbieter lebenserhaltender Medizintechnik für die Nierenersatztherapie.
Die Verfahren der extrakorporalen Nierenersatztherapie oder Dialyse bieten neben der Nierentransplantation die einzige Möglichkeit, die chronisch Nierenkranken am Leben zu erhalten.

Den Verfahren der Nierenersatztherapie kommt mit rund 85.000 Patienten in Deutschland eine zunehmende Bedeutung zu.
Bei chronischem Nierenversagen ist die sog. „künstliche Niere“ die einzige lebenserhaltende Alternative zur Implantation einer Spenderniere.
Das häufigste Verfahren ist die Hämodialyse.
Im Unterschied dazu ist die Peritonealdialyse ein intrakorporales Dialyseverfahren, bei dem das Bauchfell die Dialysefunktion übernimmt.
Der FBNE hat sich zum Ziel gesetzt, über den Stellenwert dieser lebenserhaltenden Medizintechnologien aufzuklären.
Nur der modernen Dialysetechnik ist es zu verdanken, dass die chronisch Nierenkranken ein fast normales Leben führen können.
Die ständige Verbesserung der Therapiesysteme für Hämo- und Peritonealdialyse steigert nicht nur die Qualität der Behandlung, sondern auch die Lebensqualität und das Wohlbefinden der Patienten insgesamt.
Weitere Ziele des Fachbereichs sind deshalb die kontinuierliche Schulung und Weiterbildung der medizinischen Fachkräfte in der Anwendung neuer Technologien und die Aufklärung über die Rahmenbedingungen dieser Leistungen.
Der Fachbereich „Nierenersatztherapie“ versteht sich als Ansprechpartner für Patientenorganisationen, Leistungserbringer, Kostenträger und Politik.
Mitglieder des FBNE sind die Unternehmen: B. Braun Medizintechnologie, Baxter Deutschland, Diamed Medizintechnik, Fresenius Medical Care Deutschland und Gambro Hospal.

Kontakt:
BVMed – Bundesverband Medizintechnologie, Berlin
beeres@bvmed.de
www.bvmed.de

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus