Personalia

Prof. Dr. Dr. Drescher: neuer Präsident der internationalen Gesellschaft für Hüftkopfnekrose

Rummelsberger Chefarzt plant Veröffentlichung eines Buches in seiner Amtszeit

28.12.2017 -

Prof. Dr. Dr. Wolf Drescher, Chefarzt der Klinik für orthopädische Chirurgie der unteren Extremitäten und Endoprothetik, ist neuer Präsident der internationalen Gesellschaft für Hüftkopfnekrose. „Für das Krankenhaus Rummelsberg ist es eine tolle Sache, dass einer unserer Chefärzte diese so wichtige Gesellschaft leitet. Gleichzeitig unterstreicht diese Ernennung die Expertise von Prof. Drescher im Bereich Hüfte und Knie“, so Sebastian Holm, Geschäftsführer am Krankenhaus Rummelsberg.

Drescher gilt nicht nur in Bayern als Spezialist für Erkrankungen der Hüfte und des Knies. Seit vielen Jahren genießt der 46-jährige auch in weltweiten Medizinerkreisen hohes Ansehen, da er sich stets für internationale Forschung, Lehre und Ausbildung im Bereich der Hüpfkopfnekrose stark macht. Seit 2012 brachte sich Drescher als Vizepräsident der internationalen Gesellschaft für Hüpftkopfnekrose (ARCO) ein – ab sofort steht er an der deren Spitze. Die Gesellschaft beschäftigt sich mit Störungen der Durchblutung des Knochens, was in der Regel vor allem das Hüftgelenk betrifft und bereits im jungen Alter zu Arthrose im Hüftgelenk führen kann.

Patienten profitieren vom internationalen Austausch

Zu den Aufgaben des Rummelsberger Chefarztes, der unter anderem auch erster Vorsitzender des Regionalverbands Bayern der leitenden Orthopäden und Unfallchirurgen Deutschland ist, gehört in erster Linie die Repräsentation der Vereinigung. Darüber hinaus zählt es zu Dreschers Aufgaben, Meetings und Kongresse zu organisieren, wissenschaftliche multi-nationale Studien zu koordinieren und zum Wachstum und zur Reputation der ARCO beizutragen. Als großes Ziel seiner Amtszeit sieht Drescher die Veröffentlichung eines Buches zum Thema „Spezielle Chirurgie an der Hüfte“, an welcher er zusammen mit vielen renommierten Autoren derzeit schreibt. „Auch für mich persönlich ist es eine große Ehre, diese so wichtige Gesellschaft in den kommenden zwei Jahren zu führen. Vom internationalen Austausch profitiere nicht nur ich, sondern vor allem meine Patienten“, so Drescher.

Kostenlose Vorträge in 2018 geplant

Im Februar hält der Mediziner sowohl in Nürnberg als auch in Herzogenaurach einen Vortrag zu seiner speziellen und erfolgreichen Behandlungsmethode an Hüft- und Kniegelenk. Interessierte können am 3. Februar am Krankenhaus Rummelsberg (10 Uhr), am 24. Februar im Maritim Hotel Nürnberg oder am 3. März im Novina Hotel Herzogenaurach – jeweils um 11 Uhr – seinen kostenfreien Vortrag hören.

Kontakt

Krankenhaus Rummelsberg GmbH

Rummelsberg 71
90592 Schwarzenbruck

+49 9128 5040
+49 9128 50-43150

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus