Personalia

Prof. Markus Schwaiger wird Ärztlicher Direktor des Klinikums rechts der Isar

07.06.2016 -

Prof. Markus Schwaiger, Direktor der Klinik für Nuklearmedizin am Klinikum rechts der Isar, wird neuer Ärztlicher Direktor des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Reiner Gradinger an, der nach über acht Jahren als Ärztlicher Direktor Ende 2015 in den Ruhestand ging. Die Amtsperiode des Ärztlichen Direktors beginnt am 1. Juli 2016 und dauert fünf Jahre.

Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle, Aufsichtsratsvorsitzender des Klinikums rechts der Isar, ist von der Entscheidung überzeugt: „Markus Schwaiger ist ein national und international hoch angesehener Wissenschaftler. Zudem verfügt er als ehemaliger Dekan und Mitglied im Klinikumsvorstand sowie als Initiator und Gründungsdirektor des Zentrums für translationale Krebsforschung, TranslaTUM, über langjährige Erfahrung in der Führungsebene eines Universitätsklinikums und einer erfolgreichen Medizinischen Fakultät. Kurzum: Markus Schwaiger ist eine hervorragende Besetzung für die Position des Ärztlichen Direktors einer Spitzenklinik.“

Prof. Schwaiger wird nach seiner Amtsübernahme für eine Übergangszeit zunächst noch nebenamtlich tätig sein, damit er eine geordnete Übergabe seiner Klinik vorbereiten und seinen aktuell noch bestehenden Forschungsverpflichtungen nachkommen kann.

Der designierte Ärztliche Direktor ist seit 1993 Direktor der Klinik für Nuklearmedizin. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Klinik- und Forschungs-Management: Von 2002 bis 2006 und von 2007 bis 2010 war er als Dekan der Fakultät für Medizin der Technischen Universität München Mitglied des vierköpfigen Klinikumsvorstands. Er ist Gründungsdirektor des Krebsforschungszentrums TranslaTUM und Projektleiter zweier großer wissenschaftlicher Grants (ERC Advanced Grant des Europäischen Forschungsrates sowie Sonderforschungsbereich 824 der DFG). Sein Forschungsschwerpunkt ist die moderne Bildgebung zur Visualisierung und Quantifizierung biologischer Vorgänge im Patienten. Insbesondere beschäftigt er sich mit der Anwendung der Positronen-Emissions-Tomographie (PET) in der Kardiologie und Onkologie.

Prof. Schwaiger hat an der FU Berlin sowie an der Universität Freiburg Medizin studiert. Er war zwölf Jahre in den USA tätig, u.a. an der UCLA School of Medicine (Los Angeles, USA) und der University of Michigan (Ann Arbor, USA). Prof. Schwaiger ist Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und der Leopoldina. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen für sein Wirken, darunter die Georg-von-Hevesy-Medaille der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin, den Distinguished Scientist Award der Academy of Molecular Imaging, San Diego, den Paul C. Aebersold Award der Society of Nuclear Medicine, das Bundesverdienstkreuz am Bande und den Bayerischen Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst.

Die Aufgaben des Ärztlichen Direktors sind im Bayerischen Universitätsklinikagesetz festgelegt. Der Ärztliche Direktor ist Vorsitzender des Klinikumsvorstands, in dem außerdem der Kaufmännische Direktor (Markus Zendler), der Pflegedirektor (Robert Jeske) und der Dekan der Medizinischen Fakultät (Prof. Peter Henningsen) vertreten sind. Der Ärztliche Direktor ist Dienstvorgesetzter der am Uniklinikum tätigen wissenschaftlichen und ärztlichen Mitarbeiter mit Ausnahme der Professoren.
 

Kontakt

Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

Ismaninger Str. 22
81675 München

+49 89 4140 1
+49 89 4140 4422

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus