14.06.2012
NewsKlinik-News

AHG Klinik Wolletzsee wird GLG Fachklinik Wolletzsee GmbH

  • Gruppenbild mit Schlüssel – GLG-Geschäftsführer Matthias Lauterbach, AHG-Vorstandsvorsitzender Norbert Glahn, Landrat Bodo Ihrke, Landrat Dietmar Schulze, Verwaltungsleiter Günter Janz und GLG-Geschäftsführer Harald Kothe-Zimmermann (Foto: GLG).Gruppenbild mit Schlüssel – GLG-Geschäftsführer Matthias Lauterbach, AHG-Vorstandsvorsitzender Norbert Glahn, Landrat Bodo Ihrke, Landrat Dietmar Schulze, Verwaltungsleiter Günter Janz und GLG-Geschäftsführer Harald Kothe-Zimmermann (Foto: GLG).

Mit einer offiziellen Schlüsselübergabe wurde heute der Betriebsübergang der AHG Fachlinik Wolletzsee an die GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH feierlich vollzogen. Rückwirkend zum 1. April gehört die Klinik damit zum GLG-Verbund und trägt die neue Bezeichnung GLG Fachklinik Wolletzsee GmbH. Bisheriger Träger war die Allgemeine Hospitalgesellschaft (AHG) mit Hauptgeschäftssitz in Düsseldorf. Die Klinik zählt zu den anerkannt besten Rehabilitationseinrichtungen in Brandenburg.

„Wir übergeben eine hochprofessionelle Klinik für Kardiologie, Angiologie und Neurologie", sagte der AHG-Vorstandsvorsitzende Norbert Glahn. „In mehr als zwei Jahrzehnten hat dieses Haus in Trägerschaft der AHG den Weg von der kardiologischen Kurklinik zum modernen Rehazentrum beschritten und ist zu einer ersten Adresse in der Rehabilitation geworden."

Der bundesweit agierende AHG-Konzern trennt sich von der Klinik, um sich bei künftigen Profilierungsvorhaben auf seine Kernkompetenzen zu konzentrieren. „Wir sind der Meinung, dass der Träger stärker in der Region verankert sein sollte", sagte Norbert Glahn.

Für die GLG ergeben sich mit dem Erwerb viele Synergieeffekte, und es eröffnen sich neue Geschäftsfelder. Der Barnimer Landrat Bodo Ihrke, der als GLG-Aufsichtsratsvorsitzender den symbolischen Schlüssel von Norbert Glahn entgegennahm, sagte: „Die Klinik ist ein idealer Ergänzungsbaustein im Verbund der GLG. Wir sind sehr froh, dass die AHG beim Verkauf den Blick auch auf die weiteren Entwicklungsperspektiven der Klinik gerichtet hat."

Die Klinik Wolletzsee ist auf Kardiologie und Neurologie spezialisiert. Herzinfarkt und Schlaganfall sind Hauptindikationen. Der Schwerpunkt liegt auf der Anschluss-Rehabilitation. „Damit runden wir unser Spektrum im Bereich der Herzmedizin und Schlaganfallbehandlung optimal ab", sagte GLG-Geschäftsführer Harald Kothe-Zimmermann. „Patienten können aus der Akutbehandlung sofort in die Rehabilitation übernommen werden. Dieses vollständige Angebot auf höchstem Niveau ist deutschlandweit einmalig und hat Vorbildcharakter. Unsere Aufgabe wird es sein, die bereits sehr gut aufgestellte Klinik weiter auszubauen."

Auch der Verwaltungsleiter der Klinik, Günter Janz, sieht in der neuen Konstellation klare Vorteile.

Er sagte: „Im GLG-Verbund können wir eine beispielhafte qualifizierte verzahnte Versorgung gestalten. Wir freuen uns, in der GLG Teil eines leistungsstarken öffentlichen Unternehmens zu sein."

Unter den Gästen der feierlichen Schlüsselübergabe waren auch der Landrat des Kreises Uckermark, Dietmar Schulze, und der Angermünder Bürgermeister Wolfgang Krakow. Beide betonten die Verantwortung der Kommunalpolitik für die Lebensqualität in der Region und werteten die Übernahme der Klinik in die GLG auch als eine Chance, wichtige Prozesse unmittelbar beeinflussen und gestalten zu können. Die Landkreise Uckermark und Barnim sowie die Stadt Eberswalde sind Gesellschafter der GLG.

 

Kontaktieren

GLG Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH
Rudolf-Breitscheid-Str. 100
16225 Eberswalde
Telefon: +49 3334 69 2105
Telefax: +49 3334 23121

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.