Klimaanlagen: Mit intelligenter Technik Betriebskosten senken

  • Das chemiefreie DAT System senkt die Verbrauchs- und Wartungskosten von Klima- und Kühlanlagen in Krankenhäusern deutlich und schont zugleich die UmweltDas chemiefreie DAT System senkt die Verbrauchs- und Wartungskosten von Klima- und Kühlanlagen in Krankenhäusern deutlich und schont zugleich die Umwelt

Beim Betrieb von Klima- und Kühlanlagen in Kliniken und Pflegeeinrichtungen entstehen oft hohe Kosten durch Strom- und Wasserverbrauch sowie Wartung. Doch gerade hier lässt sich mit innovativer Technik viel Geld sparen. Wie es geht, zeigt das DAT System.

Das Problem entsteht im Kühlturm der Klimaanlage, wo überschüssige Wärme an Wasser abgegeben wird. Viele Anlagenbetreiber ahnen nicht, dass ein großer Teil ihrer Betriebskosten von diesem Kühlturm aufgefressen wird.

Denn in den Kühlern trennt sich das Wasser von seinem gelösten Kalk. Aggressive Calcit-Ablagerungen, im allgemeinen Sprachgebrauch auch „Wasserstein" genannt, verkrusten die Kühlwaben bzw. Kondensatorrohre und andere Teile der Anlage. Die Folge: Die Rückkühlung funktioniert immer schlechter und der Stromverbrauch steigt. Außerdem entstehen durch Ablagerungen und Korrosion strömungsarme Stellen, in denen sich Bakterien ansiedeln. Dort bilden sich Biofilme aus, ein idealer Nährboden für die gefürchteten Legionellen. Also versucht das Wartungspersonal, die biologische Belastung mit harter Chemie zurückzudrängen. Folglich muss das Wasser häufig kontrolliert und regelmäßig erneuert werden, was nochmals die Wartungs- und Verbrauchskosten erhöht.

Das physikalisch-biologische System setzt dagegen auf eine andere Philosophie: Aufeinander abgestimmte, wartungsarme Technik sorgt für sauberes und calcitfreies Brauchwasser: In einem zusätzlichen Reinigungskreislauf entziehen mechanische Filter und der Aquabiotransformator dem Wasser weitestgehend die festen oder gelösten Nährstoffe. Die patentierte Aquabion Zink Aktivanode bewirkt, dass sich der vorhandene Kalk durch Ionisierung in Aragonit umformt. Dieses Mineral lagert sich deutlich weniger als Calcit auf den Anlagenteilen ab. Es ist sogar einen abrasiver Effekt auf bestehende Ablagerungen festzustellen. Zudem sorgt die Zinkanode durch ihre Auflösung über Jahre hinweg für effektiven Korrosionsschutz in der gesamten Anlage. Mit Filtern und einer weiteren Zink Aktivanode wird auch das Nachspeisewasser vorbehandelt. Die Folge dieser Maßnahmen: Die Anlagen funktionieren besser und verlustärmer. Gesteuert wird alles von einer eigens entwickelten online Regeltechnik, die ortsunabhängig kontrolliert werden kann.

Diese chemiefreie Lösung senkt die Verbrauchs- und Wartungskosten von Klima- und Kühlanlagen in Krankenhäusern deutlich und schont zugleich die Umwelt.

Betriebswirtschaftlich fällt auch die längere Gesamtnutzungszeit der Anlagen ins Gewicht. Mit einer einmaligen, sich schnell amortisierenden Investition in dieses System sind dauerhaft niedrige Betriebskosten zu erzielen. Damit sind die Betreiber von Klimaanlagen in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen auf der sicheren Seite.

Kontaktieren

Dynamic Aquabion Tower GmbH
Mörsenbroicher Weg 191
40470 Düsseldorf, NRW
Germany
Telefon: +49 211 61870 50
Telefax: +49 211 61870 10

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.