MedReport 30/2012 zum Deutschen Schmerzkongress 2012 in Mannheim

21.11.2012 -

MedReport 30/2012 zum Deutschen Schmerzkongress 2012 in Mannheim

Vom 17. bis 20. Oktober findet in Mannheim der Schmerzkongresses 2012 statt. Das gewähltes Leitthema „Schmerz bewegt" hat großen Anklang gefunden. Die Veranstalter haben viele neue Beiträge zur Schmerzmedizin erhalten, die sich direkt auf die Bewegungsorgane beziehen, oder aber im übertragenen Sinne das Motto aufgreifen.

In letzter Zeit ist durch viele ermutigende Entscheidungen in der Schmerzmedizin und Politik Bewegung in die Schmerzszene gekommen. Hier bewährt sich das gemeinsame Eintreten und Vorgehen der Schmerzgesellschaften. Es ist deshalb auch konsequent, dass die Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. und die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) als neue kooperierende Gesellschaften für den Deutschen Schmerzkongress die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie e. V. (DGS) und die Interdisziplinäre Gesellschaft für Orthopädische/Unfallchirurgische und Allgemeine Schmerztherapie e. V. (IGOST) in die Programmgestaltung einbezogen haben.

INHALT MedReport 30/2012:

  • Adäquates Schmerzassessment bei älteren Menschen: Erste Schritte einer S3-Leitlinie für die stationäre Altenhilfe, Marjan Laekeman
  • Neuropathischer Schmerz: Kortikale Plastizität und Körperschemastörung, Christian Maihöfner
  • Möglichkeiten der medikamentösen Beeinflussung: Schmerzkrisen, Winfried Meißner
  • Intrathekale Medikamentengabe: Chronische Rücken-Beinschmerzen, Dirk Rasche, Volker Tronnier
  • Erkrankungen der Schmerzsystems: Ionen-Kanäle und neuropathischer Schmerz, Claudia Sommer
  • Akzeptanz und Achtsamkeit als therapeutische Notwendigkeit: Burnout und Schmerz, Joachim Korb
  • Gelenkschmerz bei Hämophilie: Hintergrund und Folgen der hämophilen Arthropathie, Thomas Hilberg
  • Hautinnervation und Juckreiz: Das Geheimnis der reduzierten Fasern, Martin Marziniak
  • Pharmakotherapie: Therapieerfolg und Verbesserungder Lebensqualität trotz Opioid-Entzug?, Johannes F. Lutz
  • Epidemiologie: Chronischer Rückenschmerz in der Hausarztpraxis, Annette Becker
  • Klinisch-Epidemiologische Forschung: Multilokuläre Schmerzen und Komorbiditäten in der Allgemeinbevölkerung, Carsten Oliver Schmidt

 

Downloads

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus