Aus den Kliniken

SCHLEI-Klinikums Schleswig: Entscheidung zum Neubau vertagt

14.02.2011 -

Das Neubauprojekt des SCHLEI-Klinikums Schleswig ist zunächst verschoben. Die sogenannte Beteiligtenrunde hat keine Entscheidung zum Investitionsprogramm für Klinikbauten in Schleswig-Holstein getroffen. Die Beteiligten wollen zunächst in einer kleineren Arbeitsgruppe darüber beraten.

Seit mehr als fünf Jahren bemüht sich die Damp Gruppe um Fördergelder, die für den dringenden Neubau der Akutklinik und weiter Teile der psychiatrischen Kliniken erforderlich sind.

„Wir sind sehr enttäuscht und haben ein gewisses Unverständnis für die erneute Hinauszögerung, zumal der Vorgang zum Bauvorhaben Schleswig gut vorbereitet war. Wir brauchen eine baldige Perspektive für das Klinikum und benötigen eine möglichst schnelle Entscheidung. Deswegen halte ich eine zeitnahe Einberufung der Beteiligtenrunde noch im März für dringend geboten. Ein Neubau ist unverzichtbar für die Sicherung einer zeitgemäßen medizinischen Versorgung der Patienten in der Region. Insofern bleiben wir zuversichtlich, dass wir demnächst noch zu einem positiven Ergebnis kommen werden. Unser Bestreben ist es, Schleswig als Gesundheitsstandort weiter auszubauen und für die Zukunft fit zu machen", so Dr. Carl Hermann Schleifer, Vorstandsvorsitzender der Damp Gruppe.

Die Planung sieht den Bau eines modernen Klinikums in unmittelbarer Nähe zur bereits im Bau befindlichen Erwachsenenpsychiatrie und zur neu geplanten Kinder- und Jugendpsychiatrie auf dem Stadtfeld vor. Dadurch würde die Krankenhausversorgung in Schleswig neu aufgestellt werden, um die räumliche Integration der psychiatrischen und somatischen Patientenversorgung zu ermöglichen. Weiterhin sieht das Konzept erhebliche Verbesserungen der Abläufe z.B. durch räumliche Standardisierung sowie konsequente Trennung von Funktionen vor. Eine angemessene Ausstattung mit Funktionsräumen sowie optimale Stationsgrößen sollen eine qualitativ hochwertige Versorgung mit einer patientenorientierten, interdisziplinären Zusammenarbeit sicherstellen.

Insgesamt beläuft sich das Investitionsvolumen für alle drei Bauprojekte auf 111,5 Mio. €. 100 Millionen davon sind gemäß Krankenhausfinanzierungsgesetz förderfähig durch das Land Schleswig-Holstein. Die Damp Gruppe ist bereit Investitionen in Höhe von 44 Mio. € zu tätigen.

Das SCHLEI-Klinikum Schleswig MLK ist mit 371 Betten im Krankenhausplan vermerkt und die ehemalige Fachklinik mit 307 Betten. Damit ist das SCHLEI-Klinikum Schleswig nicht nur wichtigster Gesundheitsversorger in der Region, sondern mit 1.973 Mitarbeitern auch größter Arbeitgeber in Schleswig. Seit 2005 gehören das Haus der Schwerpunktversorgung und das ehemalige Landeskrankenhaus mit dem Heimbereich zur Damp Gruppe.

Kontakt

Damp Holding AG

Seeuferweg 10
24351 Damp
Deutschland

+49 4352 80 1000
+49 4352 80 8098

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Das Neueste aus dem Gesundheitswesen in Ihrem Postfach. Abonnieren Sie hier kostenlos den Newsletter von management-krankenhaus.de

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus