Dr. Axel Munte erhält Deutschen Qualitätspreis Gesundheit

Im Rahmen des 4. Nationalen Qualitätskongresses Gesundheit wird am 25. November 2010 in Berlin der Deutsche Qualitätspreis Gesundheit verliehen. Die von Gesundheitsstadt Berlin gestiftete Auszeichnung ist mit 10.000 € dotiert und der bedeutendste nationale Qualitätspreis für das Gesundheitswesen. Die Auszeichnung würdigt Persönlichkeiten oder Institutionen, die sich in vorbildlicher Weise für die Entwicklung und Umsetzung innovativer Konzepte zur Qualitätssicherung in der Gesundheitsversorgung einsetzen.

Diesjähriger Preisträger ist Dr. Axel Munte, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB).
Seit dem Beginn seiner Tätigkeit als Vorstandschef der KVB im Jahr 2001 hat Munte diverse Qualitätsmaßnahmen in der ambulanten Medizin konzipiert und umgesetzt. Er ist damit ein Visionär im Bereich der Qualitätssicherung. Die ersten Erfolge hatte er mit der bayernweiten Einführung eines flächendeckenden Projekts zur Brustkrebsfrüherkennung, dem Vorreiter des heute deutschlandweiten Mammographie-Screenings, sowie mit einem Vorhaben zur Hygiene in der Endoskopie, das zur Basis für das heute bundesweit angebotene Koloskopie-Screening wurde. Auch in Fragen der Qualität von Ultraschalluntersuchungen war die KVB unter Muntes Führung ihrer Zeit weit voraus: Munte führte in Bayern neue Qualitätsmaßstäbe ein, was letztlich zur Überarbeitung der Ultraschallvereinbarung auf Bundesebene führte.

In den vergangenen drei Jahren hat Munte das umfassende Qualitätsprogramm "Ausgezeichnete Patientenversorgung" in Bayern ins Leben gerufen. An den 16 Qualitätsmaßnahmen der Ausgezeichneten Patientenversorgung (APV) nehmen inzwischen über 5.000 Ärztinnen und Ärzte teil. Die teilnehmenden Ärztinnen und Ärzte absolvieren spezielle Fortbildungen, beispielsweise Online-Tutorials oder weisen eine besonders hohe Gerätequalität nach. Dafür erhalten sie ein Zertifikat, das sie gegenüber ihren Patienten als besonders engagierte Behandler ausweist. Und oft genug lohnt sich dieser Qualitätsbeweis auch finanziell: Teilnehmende Ärzte erhalten zum Teil einen Qualitätszuschlag für ihr herausragendes Engagement.

Darüber hinaus hat sich KVB-Vorstandschef Munte in den vergangenen Jahren einen Ruf als streitbarer Verfechter einer strikt an den Bedürfnissen der Patienten orientierten Medizin gemacht.

Sein Credo lautet: Die beste Möglichkeit zur Steuerung der Leistungsmenge ist die strikte Orientierung an der Qualität. Wer hervorragende Arbeit macht, muss auch entsprechend honoriert werden. Sein Ansatz fand auch Eingang in die Gestaltung des so genannten "Qualitätsparagraphen" 136 (4) im SGB V.

Kontaktieren

Gesundheitsstadt Berlin
Französische Str. 23
10117 Berlin
Telefon: +49 30 7001 176 00
Telefax: +49 30 7001 176 11

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.