Neue Ausschreibung für Rabattverträge

Aufgrund der gesetzlichen Anforderung hat die Deutsche BKK ihre Arzneimittelrabattverträge für Generika öffentlich ausgeschrieben. Es sind 84 Wirkstoffe betroffen. Dabei stehen die Interessen der Patienten im Vordergrund. Dr. Anja Richartz, Apothekerin und Leiterin Arzneimittel der Deutschen BKK, erklärt: „Wir wissen, wie wichtig eine konstante Therapie ist, und berücksichtigen dies bei unseren Rabattverträgen. Wir streben deshalb langfristige Vertragsbeziehungen an und haben Wirkstoffe, bei denen ein Präparatewechsel Probleme bereiten kann, wie z.B. Antiepileptika, von der Ausschreibung ausgeschlossen." 2009 sparte die Deutsche BKK 15 Mio. € durch Rabattverträge ein. Die Einsparungen kommen vollumfänglich den Versicherten zugute: Sie sparen bei Rabattmedikamenten die Rezeptgebühr.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.