Unternehmen

Rhön-Klinikum beendet das erste Halbjahr 2010 mit deutlichem Wachstum

05.08.2010 -

Die Rhön-Klinikum AG hat im ersten Halbjahr 2010 deutliches Wachstum im Halbjahrsvergleich erreicht: Im gesamten Klinikverbund wurden in den ersten sechs Monaten 2010 insgesamt 1.023.845 Patienten behandelt. Damit haben uns erstmals mehr als 1 Mio. Patienten innerhalb eines Halbjahres Ihr Vertrauen geschenkt. Das sind 13,4 % mehr als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Die Umsatzerlöse erhöhten sich um 10,7 % auf 1,26 Mrd. €. Auch der Konzerngewinn stieg um 7,9 % auf 71,0 Mio. € im ersten Halbjahr 2010. Das EBITDA lag im Berichtszeitraum bei 151,4 Mio. € und übertraf damit den Wert der Vergleichsperiode 2009 um 7,8 %. Das EBIT stieg im selben Zeitraum um 7,8 % auf 98,3 Mio. €.

„Im ersten Halbjahr 2010 haben sich mehr Patienten als je zuvor für eine Versorgung in unseren Einrichtungen entschieden. Das Vertrauen in unsere medizinischen Angebote bestätigt unser integriertes Versorgungskonzept. Wir sind zuversichtlich den vorgezeichneten Wachstumspfad weiter zu gehen", betonte Wolfgang Pföhler, Vorstandsvorsitzender der Rhön-Klinikum AG.

Der operative Cash-Flow wuchs um 6,7 % und lag in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres bei 124,3 Mio. €.
Nach Abzug der Ergebnisanteile für Minderheiten in Höhe von 2,9 Mio. € vom Konzerngewinn des ersten Halbjahres beläuft sich das Ergebnis je Stammaktie auf 0,49 €. Ohne Kapitalerhöhung - auf Basis der früheren ausstehenden Aktien - wäre das Ergebnis je Stammaktie 0,66 € (Vj. 0,60 €).

 

Kontakt

Rhön-Klinikum AG

Schlossplatz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale

+49 9771 65 0
+49 9771 97467

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!