25.11.2014
NewsUnternehmen

RSNA-Jahreskongress 2014: Gesellschaft feiert 100. Meeting

  • Meilenstein in der sich entwickelnden Disziplin: die Radiological Society of North America (RSNA) zelebriert ihre Erfolge auf dem 100. Jahreskongress 2014 (Foto: Zuhörer bei der Eröffnung 2013).Meilenstein in der sich entwickelnden Disziplin: die Radiological Society of North America (RSNA) zelebriert ihre Erfolge auf dem 100. Jahreskongress 2014 (Foto: Zuhörer bei der Eröffnung 2013).

Fast 20 Jahre nach der Entdeckung der später nach ihm benannten Strahlen durch Wilhelm Conrad Röntgen 1895 trafen sich in den USA fünf radiologisch arbeitende Mediziner und legten das Fundament für die Western Roentgen Ray Society - der Vorgängerin der Radiological Society of North America (RSNA).

Heute ist der Jahreskongress der Gesellschaft, die die Fortentwicklung der Anwendung der Röntgenstrahlen in Diagnostik und Therapie geprägt hat, die weltweit größte Veranstaltung in der Medizin. „Wir werden dieses Jubiläum über zwei Jahre hinweg feiern", sagte Ronald L. Arenson, M.D., RSNA-Präsident in spe. „Im Jahr 2014 steht der bereits zum 100. Mal tagende Kongress im Vordergrund - im Folgejahr 2015 wird die historisch wichtige Gründung unserer radiologischen Gesellschaft zelebriert. Wir planen, alle Aspekte des Einflusses der Society und ihrer Entwicklung in ihrer hundertjährige Geschichte darstellen. Ich freue mich sehr auf die Aktivitäten, die wir für unsere Community geplant haben."

„Wir feiern die Vergangenheit - mit Blick in die Zukunft", fügte der gegenwärtige RSNA-Präsident N. Reed Dunnick, M.D., hinzu, der gemeinsam mit Dr. Arenson das RSNA Jubiläumskomitee leitet. Er lädt die Kongressteilnehmer ein, sich im „Memory Book" einzutragen und so den durch die Gesellschaft über 100 Jahre getragenen Wandel in der Medizin mit zu würdigen. Der Schwerpunkt der Weiterentwicklung liegt auf der molekularen Bildgebung, sagte M. Paul Capp, M.D., der 1975 bis 1978 den Vorsitz des RSNA-Kongresskomitees hatte: Pathologie und Histologie bieten vielfältige Möglichkeiten; die Visionen von heute werden zukünftig Standard sein. „So werden beispielsweise Screening-Technologien entstehen, die auf der Bildgebung auf ultrafeiner molekularer und auf submolekularer Ebene beruhen."

Der RSNA-Jubiläumskongress findet vom 29. November bis 5. Dezember in Chicago statt.

 

Authors

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.