Bäder mit Zukunft - Inspirationen für Seniorenresidenzen und Pflegeeinrichtungen

  • Im Laufe des Lebens ändern sich die Anforderungen an ein Bad - insbesondere dann, wenn unsere Leistungs- und Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist.Im Laufe des Lebens ändern sich die Anforderungen an ein Bad - insbesondere dann, wenn unsere Leistungs- und Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist.
  • Im Laufe des Lebens ändern sich die Anforderungen an ein Bad - insbesondere dann, wenn unsere Leistungs- und Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist.
  • „Select“ von Hansgrohe: Für die meisten Menschen ist Drücken einfacher als Drehen.
  • Zuverlässig und leicht bedienbar – ohne anfällige Elektronik

Mit ihren Armaturen, Brausen und Duschsystemen gibt die Hansgrohe Group dem Wasser Form und Funktion – seit 1901. Das Unternehmen steht für langlebige Qualitätsprodukte, die bereits mit zahlreichen Designpreisen prämiert wurden. Dabei entstehen viele innovative Ideen und Produkte, die allen Menschen gleichermaßen einen Mehrwert bieten. Unabhängig davon, ob es sich um Kinder, Erwachsene oder Senioren handelt, um Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder deren Pflegepersonal.

Statistisch gesehen verbringen wir täglich rund 30 Minuten im Bad. Auf ein ganzes Leben gerechnet sind das rund 600 Tage – mit steigender Tendenz, denn das Bad hat sich in den letzten Jahren zu einem zentralen Lebens- und Wohlfühlraum entwickelt, an den wachsende funktionale und vor allem ästhetische Anspruche gestellt werden.

Den wenigsten von uns ist allerdings bewusst, dass sich die Anforderungen an ein Bad im Laufe des Lebens mehrmals grundlegend andern können. Einerseits durch das Älterwerden, andererseits auch durch Krankheiten oder Unfälle, die unsere Leistungs- und Bewegungsfähigkeit temporär oder sogar dauerhaft einschränken. So ist beispielsweise für die meisten Senioren ein barrierearmes Bad unverzichtbar, um die Lebensqualität zu erhalten oder einen Gewinn an Komfort zu erreichen. Hansgrohe bezieht die verschiedensten Bedürfnisse in die Produktentwicklung ein. So entstehen durchdachte Konzepte und Lösungen, mit denen sich Menschen in ganz unterschiedlichen Altersgruppen, Lebenssituationen und Umgebungen wohl fühlen. Und ganz nebenbei erfüllen sie viele der heute geforderten Aspekte für ein barrierearmes Bad.

Bedienkonzept für Freude auf Knopfdruck
Für die meisten Menschen ist Drücken einfacher als Drehen. Diesen Gedanken hat Hansgrohe auf seine Produkte übertragen. Mit einem eleganten Knopf, bei dem ein Klick genügt, um zwischen Kopf- und Handbrause oder zwischen unterschiedlichen Strahlarten zu wechseln. Bei Duschthermostaten wird die gewünschte Brause per Knopfdruck gestartet oder gestoppt. Und bei Waschbeckenarmaturen wird ganz einfach das Wasser an- und abgeschaltet – sogar mit dem Handrücken oder dem Ellenbogen.

Diese Technik nennt der Hersteller „Select“.

Dahinter steht eine mechanisch anspruchsvolle Konstruktion, die leichte Bedienung und hohe Zuverlässigkeit miteinander verbindet – ganz ohne anfällige Elektronik. Das intuitive Bedienkonzept per Knopfdruck macht es Menschen in jedem Alter und jeder Lebenssituation leicht, sich im Bad wohlzufühlen – und überzeugt auch Pflegekräfte.

 

Kontaktieren

Hansgrohe SE
Auestr. 5-9
77761 Schiltach
Telefon: +49 7836 51-0
Telefax: +49 7836 51-1300

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.