Studie: Der Zweite Gesundheitsmarkt setzt zum Überholen an

Neue Studie „Deutscher Gesundheitsmarkt bis 2020: Innovationen, Herausforderungen, Trends und Potentiale für die Akteure“

  • Gesamtschau von Markteinschätzung und Entwicklung, eigener Betroffenheit und einzuleitender Maßnahmen unterschiedlicher GesundheitsbranchenGesamtschau von Markteinschätzung und Entwicklung, eigener Betroffenheit und einzuleitender Maßnahmen unterschiedlicher Gesundheitsbranchen

So kann man die umfangreichen Ergebnisse der neuen Studie „Deutscher Gesundheitsmarkt bis 2020: Innovationen, Herausforderungen, Trends und Potentiale für die Akteure“ der dostal & partner management-beratung GmbH, Vilsbiburg, auf einen Nenner bringen. Mit 70 Prozent bzw. 93 Prozent wird das Wachstum des Gesundheitswesens (Erster Gesundheitsmarkt) bzw. Zweiten Gesundheitsmarktes bis 2020 positiv gesehen. Dabei wächst letzterer deutlich nachhaltiger als das Gesundheitswesen.

Die Ergebnisse basieren, wie bereits frühere dostal-Studien zur Vernetzung der Teilmärkte im deutschen Gesundheitssystem (2011), zu Gesundheitsvorsorge, Gesundheitsreisen und Wellness (2013), zu Gesundheitsregionen (2013) und zur individuellen und betrieblichen Gesundheitsvorsorge (2015), auf dem Befragungskonzept „Schwarmintelligenz“. Diese wird vor allem zur Findung von innovativen Lösungsansätzen und Schlussfolgerungen genutzt. Das Wissen von interessierten und im Markt stehenden Experten wird zusammengeführt, um erkennbare Entwicklungen mit ihren Wirkungen zu beschreiben und künftige Entwicklungen und ihre auslösenden Treiber zu benennen.

So kann man die umfangreichen Ergebnisse der neuen Studie „Deutscher Gesundheitsmarkt bis 2020: Innovationen, Herausforderungen, Trends und Potentiale für die Akteure“ der dostal & partner management-beratung GmbH, Vilsbiburg, auf einen Nenner bringen. Mit 70 Prozent bzw. 93 Prozent wird das Wachstum des Gesundheitswesens (Erster Gesundheitsmarkt) bzw. Zweiten Gesundheitsmarktes bis 2020 positiv gesehen. Dabei wächst letzterer deutlich nachhaltiger als das Gesundheitswesen.

Die Ergebnisse basieren, wie bereits frühere dostal-Studien zur Vernetzung der Teilmärkte im deutschen Gesundheitssystem (2011), zu Gesundheitsvorsorge, Gesundheitsreisen und Wellness (2013), zu Gesundheitsregionen (2013) und zur individuellen und betrieblichen Gesundheitsvorsorge (2015), auf dem Befragungskonzept „Schwarmintelligenz“. Diese wird vor allem zur Findung von innovativen Lösungsansätzen und Schlussfolgerungen genutzt. Das Wissen von interessierten und im Markt stehenden Experten wird zusammengeführt, um erkennbare Entwicklungen mit ihren Wirkungen zu beschreiben und künftige Entwicklungen und ihre auslösenden Treiber zu benennen.

Hinterfragt werden u.a.

die erkennbaren Treiberfaktoren für das Gesundheitswesen (Erster Gesundheitsmarkt) und dem Zweiten Gesundheitsmarkt sowie das bis 2020 zu erwartende Marktwachstum der jeweils eigenen Branchengruppe. Die acht ausgewerteten Branchengruppen zeigen recht unterschiedliche Markteinschätzungen und benennen ganz konkrete eigene Maßnahmen zur erfolgreichen Bewältigung der Zukunft bis 2020 (Abbildung).

Die Studie mit einem Vorwort von Dr. med. Ellis E. Huber und einer Einführung in die untersuchten Branchengruppen umfasst 213 Seiten, 84 Abbildungen, 22 Tabellen und ein Glossar. Sie kostet als CD-ROM Euro 249 inkl. 19 Prozent MWSt., Versand und Bestellung.

Kontaktieren

dostal & partner management-beratung GmbH Bahnhofstraße 5


Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.