„Bachelor Award“ für Händehygiene-Feedback-System

  • Händehygiene-Feedback-System Händehygiene-Feedback-System

Ein Team aus Studenten der Universität Rotterdam hat für Ihr Projekt „Couveuse Stoplicht” den „Hogeschool Rotterdam Bachelor Award“ gewonnen.

Unter der Leitung von Ronald van Gils, MSc, Linda Wauben PhD und Onno Helder, PhD RN, konnten sich die Studenten gegen zwanzig andere Einreichungen durchsetzen.

Als fachübergreifendes Projekt entwickelten die Studenten der Fakultäten Elektrotechnik, industrielles Produktdesign und Healthcare Technology gemeinsam ein Händehygiene-Feedback-System für den Einsatz in der Neonatologie. Ähnlich einer Verkehrsampel wird dem Benutzer durch optisches Feedback angezeigt, ob die Hände korrekt desinfiziert wurden.

Das System besteht aus einem berührungslosen Desinfektionsmittelspender ingo-man plus Touchless, der mittels spezieller Haltelösung unmittelbar an einem Inkubator installiert ist und „intelligentes“ Feedback zur korrekten Nutzung gibt. Für den Benutzer werden auf einem Bildschirm die Schritte der hygienischen Händedesinfektion graphisch dargestellt. Ein grünes LED-Licht signalisiert, wann die Hände korrekt für 30 Sekunden desinfiziert worden sind und die Tür des Inkubators geöffnet werden kann. Die Daten zur Compliance werden drahtlos an ein Auswertungssystem übertragen. Dort kann mittels Dashboard-Darstellung das Händehygieneverhalten analysiert werden.

Sorgfältige Händehygiene reduziert das Risiko von Infektionen bei Frühgeborenen. Hintergrund der Projektentwicklung: Das sorgfältige Desinfizieren der Hände kann das Risiko von Infektionen um bis zu 30% reduzieren, wird aber im hektischen Krankenhausalltag häufig nicht ausreichend umgesetzt, z.B. wegen hoher Arbeitsbelastung.

Umgekehrt erhöht eine nicht ausreichende Händehygiene das Risiko insbesondere von Blutstrominfektionen deutlich. Besonders Frühchen tragen ein signifikant erhöhtes Risiko von Blutstrominfektionen, da ihr Immunsystem noch in der Entwicklung ist. Ein Feedback-System kann die Compliance bei der Händehygiene und damit auch die Sicherheit von Frühgeborenen deutlich verbessern.

Kontaktieren

Ophardt Hygiene-Technik
Lindenau 27
47661 Issum
Telefon: +49 2835 18 0
Telefax: +49 2835 18 189

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.