Studie: Arbeitsbelastung beeinflusst die Compliance zur Händehygiene

41 intelligente Desinfektionsmittelspender erfassten kontinuierlich die Händehygieneaktivitäten

  • Handhygiene Touchless Foto: Ophardt hygieneHandhygiene Touchless Foto: Ophardt hygiene

Welchen Einfluss hat die Arbeitsbelastung des Krankenhauspersonals auf deren Händehygieneverhalten?

Dieser Frage ist ein Forscherteam am Universitätsspital Basel im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie nachgegangen. Mittendrin: das Ophardt Hygiene Monitoring System als Instrument zur Erfassung der Händehygieneaktivitäten.

Händehygiene wichtigste Maßnahme zur Infektionsprävention
Unbestritten gilt eine adäquate Handhygiene als effektivste „Waffe“ zur Vermeidung von nosokomialen Infektionen. Trotz des Wissens um die Wichtigkeit, wird die Maßnahme im praktischen Alltag nicht zu jedem erforderlichen Zeitpunkt umgesetzt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Häufig berichtete Ursachen liegen im Mangel an Personal und Zeit, was unvermeidlich zu einer erhöhten Arbeitsbelastung der Mitarbeiter führt.
Über einen Zeitraum von einem Jahr untersuchten die Basler Wissenschaftler die negativen Effekte einer erhöhten Auslastung des Krankenhauspersonals auf das Händehygieneverhalten.

Voraussetzung für Studie: valide und kontinuierliche Daten zur Händehygiene
Auf einer Station für Stammzelltransplantationen erfassten intelligente WiFi-fähige Desinfektionsmittelspender der Serie ingo-man plus WECO während der kompletten Studie zuverlässig mehr als 200.000 Aktivierungen zur Berechnung der Händehygiene Compliance. Ein parallel berechneter Faktor zur Arbeitsauslastung des Krankenhauspersonals wurde dieser Kennzahl gegenübergestellt um den Zusammenhang zu quantifizieren.

Studienergebnisse belegen Zusammenhang
Die Ergebnisse der Studie wurden in der September Ausgabe 2017 des Journal of Hospital Infection veröffentlicht und zeigen ein deutliches Bild: eine erhöhte Arbeitsauslastung führt zu einer niedrigen Händehygiene Compliance.

Quelle: Scheithauer S, et al. Workload even affects hand hygiene in a highly trained and well-staffed setting: a prospective 365/7/24 observational study, Journal of Hospital Infection (2017)

Kontaktieren

Ophardt Hygiene-Technik
Lindenau 27
47661 Issum
Telefon: +49 2835 18 0
Telefax: +49 2835 18 189

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.