IT & Kommunikation

Textilkennzeichnungssystem von Datamars

09.02.2012 -

Textilkennzeichnungssystem von Datamars. Mit seinen innovativen Textilkennzeichnungssystemen wird Datamars auf der Altenpflege + ProPflege 2008 vertreten sein, einer der führenden Fachmessen Europas für den Bereich der Alten- und Pflegeheime. Die Messe findet vom 12. bis 14. Februar in Hannover statt.

Auf dem Stand A20 stellt das Unternehmen seine breite Palette von RFID- Lösungen aus, die speziell für die Automatisierung der Wäschereiprozesse von Alten- und Pflegeheimen entwickelt wurden. Diese Lösungen beinhalten Transponder in verschiedenen Größen und Typen, die besonders für die rauen Bedingungen der Wasch-, Trocknungs- und Logistikzyklen geeignet sind und die Textilien nicht beschädigen, sowie RFID-Lesegeräte und Antennen (Schacht-, Behälter- und Tischantennen). Auf der Basis dieses vollständig integrierten Produktportfolios kann Datamars zusammen mit umfassenden Beratungs- und Integrationsleistungen komplette Lösungen anbieten.

„Die RFID-basierte Kennzeichnung von Kleidungsstücken bietet allen Beteiligten im Wäschezyklus eines Pflegeheims eindeutige Vorteile: die Betreiber des Pflegeheims profitieren von einer schnelleren und fehlerfreieren Identifizierung der Kleidungsstücke und einer gegenüber Barcodes länger haltbaren ID-Lösung, während der Wäscheservice automatische fehlerfreie Sortierprozesse mit weniger Arbeitsaufwand implementieren kann. Letztlich führt dies zu entscheidenden Kostensenkungen und einer schnellen Rentabilität bei kleinen, mittleren und großen Alten- und Pflegeheimen und deren Wäschereien“, meint Rudolf D. Röösli, Sales Director EMEA & Asia bei Datamars. „Zudem können die Pflegeheimbewohner sicher sein, dass sie ihre Kleidungsstücke immer prompt und ohne Verwechslungen zurückbekommen – das macht wirklich Sinn!“

Während der Einsatz von RFID-Lösungen im Pflegebereich noch relativ neu ist, sind diese in der Automatisierung von industriellen Wäschereiprozessen für Arbeitskleidung, Fußmatten und Reinigungsmopps besonders im Gesundheitswesen und Gaststättenbereich bereits weit verbreitet.

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus