Mehr Sicherheit für Krankenhäuser

Vorsorgemaßnahmen zum Schutz gegen Diebstahl, Vandalismus und sonstige Risiken in Krankenhäusern

05.07.2013 -

Das vorliegende Sicherungskonzept für Krankenhäuser wurde vom BHE in Abstimmung mit Sicherheitsverantwortlichen von Krankenhäusern und Krankenhausträgern sowie Mitarbeitern von Kripo-Beratungsstellen entwickelt. Das Konzept soll Verantwortlichen in Krankenhäusern eine Hilfestellung bei der Präventionsarbeit zum Schutz der Patienten, Bediensteten und der Krankenhaus-Objekte selbst geben.

Die Hinweise können nur ein Leitfaden sein, sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sowohl auf der Seite der Krankenhäuser als auch bei den Anbietern sicherungstechnischer Produkte und Leistungen ist man im Zeitablauf immer neuen Veränderungen und Anforderungen unterworfen.

Daher ist das vorliegende Konzept als dynamisches Projekt zu sehen, das im Zeitablauf durch Erfahrungswerte im täglichen Umgang verbessert bzw. weiter entwickelt werden muss. Alle Anwender werden daher gebeten, sich kritisch mit den Hinweisen auseinander zu setzen und Verbesserungsvorschläge, Erfahrungen u. Ä. an den BHE weiterzuleiten.

 

Downloads

Kontakt

BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.

Feldstr. 28
66904 Brücken
Deutschland

+49 6386 9214 11
+49 6386 9214 99

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus