Gütesiegel-Kliniken in Hessen und Niedersachsen

Gleich zwei Kliniken durften sich über eine erneute Auszeichnung mit dem BUND-Gütesiegel „Energie sparendes Krankenhaus" freuen. Die hessische Klinik Hohe Mark in Oberursel und die niedersächsische Aller-Weser-Klinik Achim senkten ihre klimaschädlichen Emissionen massiv. Zusammen gerechnet emittieren sie 7.830 Tonnen weniger CO2 als noch vor einem Jahrzehnt. Das entspricht dem jährlichen Emissionsausstoß von über 700 Bundesbürgern mit einem durchschnittlichen Energieverbrauch für Heizen, Strom, Verkehr und Konsum.

Im Detail: Die Klinik Hohe Mark sparte in den Jahren 2008-2012 jährlich 505 Tonnen CO2 ein, was über 26% gegenüber der Baseline entspricht. Auch die Aller-Weser-Klinik Achim schaffte im Zeitraum 2007-2012 ein herausragendes Ergebnis mit einer Senkung von mehr als 50% ihres CO2-Ausstoßes. Danach gelang der Psychiatrie in Oberursel eine erneute Einsparung von 57 Tonnen CO2 (4%) bis 2017. Das Akuthaus in Achim konnte noch einmal 64 Tonnen (5,7%) vermeiden.

Beide Krankenhäuser hatten in ihrem umweltfreundlichen Streben Hindernisse zu bewältigen. Die Klinik Hohe Mark konnte zwar von einem energieeffizienten Neubau profitieren, es werden jedoch nach wie vor Teile des alten Gebäudekomplexes genutzt oder vorrätig beheizt. Die Klinik Achim ist als kommunales Akutkrankenhaus stets darauf angewiesen, große finanzielle Ausgaben zu vermeiden. Durch die Energiesparpartnerschaft mit Siemens und der damit verbundenen Sanierung der Gebäudetechnik sanken in Achim die jährlichen Energiekosten um mehr als 270.000 €.

Kontaktieren

BUND Berlin e.V.
Crellestr. 35
10827 Berlin

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.