Wachstumskurs auch 2020 fortführen

Rein Medical setzt auf Digitalisierung und JVC-Power

Das zweite Jahr im Schoße der neuen Mutter JVCKENWOOD ist Rein Medical sichtlich bekommen. „Wir sind sehr schnell gut zusammengewachsen und haben die jahrelange Kooperation zielgerichtet weitergeführt. Der Erfolg zeigt sich beispielsweise in ersten gemeinsamen Projekten und dem Zusammenwirken bei der Produktentwicklung“, freut sich Geschäftsführer Stephan Rein.

Damit ist die Zielrichtung für 2020 klar: Das Unternehmen will weiter wachsen. Dazu sollen Geschäft und Lösungen stärker digital ausgerichtet werden. „Ein erster Schritt sind neue interne Strukturen und Tools, mit denen wir in der Lage sind, noch agiler zu arbeiten“, so Rein. Produktseitig liegt der Fokus auf der Optimierung von Workflows und Minimierung von Prozesszeiten innerhalb des Krankenhauses. Beispielhaft dafür stehen die Lösungen aus der Smart OR Reihe wie etwa Smart OR DoorSign. Das 10-Zoll-LCD-Display mit Touch-Funktion und farbiger Beleuchtung stellt übersichtlich alle wichtigen Workflow-Informationen dar. Darüber hinaus bietet es einen optionalen RFID-Leser. Da das Display abgewaschen und leicht desinfiziert werden kann, können Krankenhäuser es sowohl an Türen zum OP wie auch der Einleitung anbringen. IP-basierte Lösungen sind ebenfalls in der Pipeline.

Um die gestiegene Nachfrage zu bewältigen, hat Rein Medical bereits im vergangenen Jahr sein Lager deutlich erweitert. „2020 folgt nun die Fertigung, in der wir durch die um etwa 50 Prozent größere Gesamtfläche neue Kapazitäten schaffen“, erläutert Rein. ein weiterer Meilenstein folgt am 26. Januar mit der Eröffnung eines Showrooms und Offices in der Dubai Healthcare City, gemeinsam mit Medik, Dr Mach und FarStar. Dort werden dann Lösungen aus den Bereichen OP, Intensivstation und Funktionsraum präsentiert. „Die Raumwirkung von Materialien und die Handhabung von Equipment lassen sich am besten in der Realität einschätzen. Im Showroom bekommen Besucher einen realistischen Eindruck davon, wie entscheidend die Wahl der Arbeitsmittel und der Baumaterialien das spätere Arbeitsumfeld prägen können“, sagt Rein. In angeschlossenen Büro- und Konferenzräumen können Fragen vertiefend erörtert werden.

„Weiterhin werden auch Messen und Ausstellungen eine große Rolle spielen, im weiteren Verlauf des Jahres. Den Start in das Jahr markiert für uns hier die Arab Health in Dubai, eine der einflussreichsten Healthcare Messen im Mittleren Osten“.

Kontaktieren

MedicalCommunications Soft- und Hardware GmbH
Werner-von-Siemens-Straße 2-6
76646 Bruchsal
Telefon: +49 7251 39 182 0
Telefax: +49 7251 39 182 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.