Wesentliche Ergebnisse der Studie Art des Händetrocknens

Im Allgemeinen war die bakterielle Verunreinigung in den Waschräumen während der Nutzung von Papierhandtüchern (PHT) geringer als in den Waschräumen, in denen Luftstromtrockner (LST) genutzt wurden. An allen drei Standorten war die Gesamtbelastung auf der LST-Oberfläche signifikant größer als beim PHT-Spender (im Mittel 100–300 gegenüber 0–10 koloniebildende Einheiten (KbE), p < 0,0001). Während die Kontamination in Frankreich und Großbritannien vergleichbare Werte erreichte, fiel sie in den italienischen Waschräumen deutlich geringer aus. Hier wird vermutet, dass diese Abweichung unter anderem auf eine niedrigere Besuchsfrequenz und andere Waschpraktiken zurückzuführen ist.

Zwischen den drei Standorten wurden Unterschiede festgestellt. Auf dem Fußboden der LST-Waschräume in Großbritannien und Frankreich fanden sich signifikant mehr Bakterien (im Mittel 24 gegenüber 191 KbE, p < 0,00001). In Großbritannien ermittelte man auf den LST-Flächen insgesamt drei Mal häufiger und sechs Mal mehr MSSA als auf den PHT-Flächen (beide p < 0,0001).

„MRSA wurde in britischen Waschräumen auf den LST-Flächen oder auf dem Fußboden darunter drei Mal häufiger (21 gegenüber 7 KbE) gefunden als an den betreffenden PHT-Standorten“, erläutert Mark Wilcox seinen Teil der Untersuchung am Krankenhaus Leeds General Infirmary. „Auch wurden auf den Fußböden der britischen Waschräume während der LST-Nutzung signifikant mehr ESBL-bildende Bakterien als während des Gebrauchs von Papierhandtüchern nachgewiesen.“

Weitere Informationen sind hier zu finden.

Kontaktieren

European Tissue Industry Association
Kunstalaan 44 Avenue des Arts
B-1040 Brüssel
Belgien

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.