Desinfektion und Hygiene einfach sicher machen

25.01.2018 -

Laut Veröffentlichung des Bundesministeriums für Gesundheit zur Bekämpfung resistenter Erreger treten in ambulanten oder stationären Bereichen jährlich bis zu 600.000 behandlungsassoziierte Infektionen auf. Etwa ein Drittel dieser Infektionen ist durch geeignete Hygienemaßnahmen vermeidbar.

Hier spielt die Desinfektion eine entscheidende Rolle. Sie bildet die Grundlage der Hygiene – sei es im Bereich der Händedesinfektion, der Flächendesinfektion oder der Aufbereitung von Instrumenten. Weltweit gibt es für Hygienemaßnahmen eine kaum überschaubare Vielzahl an Vorschriften, Richtlinien und Empfehlungen, die sich zum Teil widersprechen und es Anwendern schwer machen, eine praxisnahe Auskunft über notwendige Maßnahmen zu erhalten. Zurzeit steht die Händedesinfektion im Fokus der Hygienemaßnahmen. Jedoch muss Hygiene ganzheitlich und alle Desinfektionsmaßnahmen gleichwertig betrachtet werden. Um Infektionsrisiken weitestgehend auszuschließen, müssen alle möglichen Risiken der Übertragung von Keimen und Infektionen unterbunden werden.

Dr. Schumacher Hygienelevels Prevent – Preserve – Protect

Downloads

Kontakt

Dr. Schumacher GmbH

Am Roggenfeld 3
34323 Malsfeld

+49 5664 9496-0
+49 5664 8444

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus