04.02.2016
Whitepaper

Implementierung der Leitlinien 2015 zur Wiederbelebung in der Klinik: Zeit zu Handeln

  • Steffen Stegherr ist Rettungsassistent und Instruktor des Deutschen Rats für Wiederbelebung.Steffen Stegherr ist Rettungsassistent und Instruktor des Deutschen Rats für Wiederbelebung.

Im Oktober 2015 wurden vom Europäischen Rat für Wiederbelebung (ERC) und der American Heart Association (AHA) die neuen Leitlinien zur Wiederbelebung veröffentlicht.

Ziel der Leitlinien ist es, mittels schneller Implementierung in bestehenden Systemen eine Verbesserung der Überlebenschancen nach Herz-Kreislauf-Stillstand zu erreichen. Für Deutschland existieren bis heute kaum Daten zur Inzidenz innerklinischer Wiederbelebungen.

Legt man die international ermittelten Raten der CPR-Inzidenz für eine Schätzung der innerklinischen CPR-Zahl in Deutschland zugrunde, werden jährlich bis zu 54.000 Fälle von innerklinischem Herz- Kreislauf-Stillstand in den Krankenhäusern behandelt. In der Klinik kam es in den letzten Jahren trotz zahlreicher technologischer Verbesserungen und neuer Erkenntnisse zu keiner Erhöhung der Überlebensrate.
 

Kontaktieren

ZOLL Medical Deutschland GmbH
Emil-Hoffmann-Strasse 13
50996 Köln
Telefon: +49 2236 8787 0
Telefax: +49 2236 8787 77

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.