Ziehm Vision RFD 3D CMOSline: Klinischer Vorteil durch technische Neuerungen

Innovativste Detektortechnologie bei niedriger Dosis

13.10.2017 -

Der High-End C-Bogen Ziehm Vision RFD 3D wurde speziell für anspruchsvolle Eingriffe in der Orthopädie, der Traumatologie und Wirbelsäulenchirurgie entwickelt.

Er eignet sich aber auch für die Kardio- und Gefäßchirurgie sowie für Hybridraum-Anwendungen. Verfügbar mit einem 30 cm x 30 cm CMOS-Flachdetektor der neuesten Generation revolutioniert der Ziehm Vision RFD 3D CMOSline die 3D Bildgebung. Die kleinere Pixelgröße des CMOS-Detektors (100 μm x 100 μm) mit niedrigerem Dunkelrauschen im Vergleich zu herkömmlichen a-Si Detektoren ermöglicht eine höhere räumliche Auflösung und Sensitivität. So werden klinische Bilder gestochen scharf dargestellt. Durch Pixelbinning kann das Rauschen und somit auch die dynamische Auflösung deutlich verbessert werden. Die räumliche Auflösung verdoppelt sich durch die Darstellung von mehr als 4,0 Linienpaaren pro Millimeter.

Downloads

Kontakt

Ziehm Imaging GmbH

Donaustr. 31
90451 Nürnberg

+49 911 2172 0
+49 911 2172 390

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!