Aus den Kliniken

Prof. Dr. Stefan Uhlig wird neuer Dekan der Medizinischen Fakultät

13.12.2010 -

Professor Dr. Stefan Uhlig, seit 2006 Direktor des Instituts für Pharmakologie und Toxikologie am Uniklinikum Aachen (UKA), wurde vom Fakultätsrat mit großer Mehrheit zum künftigen hauptberuflichen Dekan der Medizinischen Fakultät gewählt. Der 48-Jährige tritt zum 1. März 2011 die Nachfolge von Prof. Johannes Noth an, der in den Ruhestand geht. Uhlig stammt aus Hannover, studierte in Tübingen Biochemie und promovierte und habilitierte in Konstanz. Seit 2006 ist er Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats im Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, seit 2007 zudem stellvertretender Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats im Bundesgesundheitsministerium.

Gemeinsam mit dem künftigen stellvertretenden Dekan, Professor Dr. Dr. Frank Schneider, Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am UKA, möchte Uhlig den Schwung und die Aufbruchstimmung nutzen, der sich aus der Neuberufung von mehr als der Hälfte der Professorenschaft binnen der letzten fünf Jahre ergeben hat. „Darauf aufbauend wollen wir Lehre, Forschung und Krankenversorgung weiter voranbringen", so Uhlig.

Der Modellstudiengang Medizin ist eines der wichtigsten Aushängeschilder der Medizinischen Fakultät. Im letzten Staatsexamen gehörten die Aachener Medizinstudenten zu den besten in ganz Deutschland. „Wir wollen den Modellstudiengang weiterentwickeln und unsere bundesweite Vorreiterrolle ausbauen", so das erklärte Ziel des neuen Dekans.

Auch in der Forschung sieht er die Medizinische Fakultät auf einem guten Weg. Es gelte, die erfolgreichen Forschungsschwerpunkte im Hinblick auf deren überregionale Sichtbarkeit und Alleinstellungsmerkmale weiter zu profilieren. Dazu soll insbesondere die verstärkte Interaktion der Medizinischen Fakultät mit den anderen Fakultäten der RWTH, mit dem Forschungszentrum Jülich und den Medizinern am Uniklinikum Maastricht beitragen.

Als neues Vorstandsmitglied im Uniklinikum Aachen setzt Professor Uhlig auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Vorstand und Aufsichtsrat. „Die anstehenden Herausforderungen werden große gemeinsame Anstrengungen erfordern. Meine Aufgabe als Dekan wird dabei ganz besonders darin bestehen, für einen Ausgleich der wirtschaftlichen Belange des Klinikums mit den Interessen von Forschung und Lehre zu sorgen", sagt Uhlig.

Contact

Universitätsklinikum Aachen

Pauwelsstraße 30
52074 Aachen

+49 241 80 0
+49 241 80 33 89893

Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Das Neueste aus dem Gesundheitswesen in Ihrem Postfach. Abonnieren Sie hier kostenlos den Newsletter von management-krankenhaus.de

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus