02.08.2012
NewsKlinik-News

Frauenklinik am Universitätsklinikum Essen als Gynäkologisches Krebszentrum zertifiziert

Das Gynäkologische Krebszentrum der Frauenklinik am Universitätsklinikum Essen hat die Prüfung durch die Auditoren der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) nach OnkoZert erneut erfolgreich absolviert.

„Wir sind damit aktuell die einzige Klinik in Essen, der dieses Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft verliehen wird", erklärt Prof. Dr. Rainer Kimmig, Direktor der Frauenklinik. Im Fokus der Behandlung stehen gynäkologische Erkrankungen von Frauen, insbesondere der Gebärmutter wie das Endometriumkarzinom und das als Gebärmutterhalskrebs bekannte Zervixkarzinom, der sogenannte Eierstockkrebs, das Ovarialkarzinom, sowie Erkrankungen der äußeren Geschlechtsorgane durch Vulva- und Vaginalkarzinome. Neben fachlichen Anforderungen bildet die Einführung eines extern anerkannten Qualitätsmanagementsystems eine Voraussetzung, um das Zertifikat zu erhalten.

Eine ganzheitliche Patienten-Versorgung ist nur durch ein Netzwerk von Spezialisten unterschiedlicher medizinischer und pflegerischer Fachrichtungen möglich, in denen die Fachrichtungen ihre Arbeitsweise gegenseitig auf die Bedürfnisse einer optimalen Patientenversorgung ausrichten. Dies ist am Universitätsklinikum Essen möglich. „Ich freue mich über die erneute Bestätigung für unser Haus und möchte allen Beteiligten für ihre tatkräftige Unterstützung danken", so Prof. Dr. Rainer Kimmig.

Auch auf europäischer Ebene wurde die Behandlung gynäkologischer Krebserkrankungen an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Essen durch die European Society of Gynecologic Oncology (ESGO) bereits überprüft und offiziell anerkannt. Die ESGO mit Sitz in Genf in der Schweiz unterstützt als Europäische Gesellschaft für Gynäkologische Onkologie Erforschung, Prävention und Behandlung von gynäkologischen Krebserkrankungen. Prof. Dr. Rainer Kimmig ist als anerkannter Experte im Bereich der Frauenheilkunde Mitglied des Councils der ESGO mit Zuständigkeitsbereich Zentraleuropa und ist dort seit 2011 als Vorsitzender des „Educational Boards" unter anderem für für die Optimierung der "Aus- und Weiterbildung" in der speziellen gynnäkologischen Krebsbehandlung in Europa zuständig.

Neben dem Gynäkologischen Krebszentrum gibt es mit der Dermatologie und dem Lungenkrebszentrum insgesamt drei Zentren im Universitätsklinikum Essen, denen das Zertifikat nach OnkoZert durch die Deutsche Krebsgesellschaft ausgesprochen wurde.

 

Kontaktieren

Universitätsklinikum Essen
Hufelandstr. 55
45147 Essen
Germany
Telefon: +49 201 723 0
Telefax: +49 201 723 46 94

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.