Auszeichnungen

Prof. Dr. Kathrin Mädler wird mit Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis 2012 ausgezeichnet

21.12.2011 -

Prof. Dr. Kathrin Mädler, Pharmazeutin aus Bremen, wird mit dem Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Nachwuchspreis 2012 ausgezeichnet. Sie erhält diese mit 60.000 € dotierte Auszeichnung für ihre „innovativen und neuen Ansätze zum Verständnis von apoptotischen Prozessen bei der Entstehung von Typ 2-Diabetes", so die Begründung des Stiftungsrates der Paul Ehrlich-Stiftung.

Die Wissenschaftlerin hat Faktoren untersucht, die zum Verlust der insulinproduzierenden Beta-Zellen des Pankreas führen - die Hauptursache für Typ 2-Diabetes. Dazu gehört ein chronisch erhöhter Blutzuckerspiegel, der zum programmierten Zelltod der Beta-Zellen führt. Hieran sind entzündungsfördernde Faktoren, wie das Zytokin Interleukin-1-, beteiligt, die Kathrin Mädler in menschlichen Beta-Zellen im Diabetes nachweisen konnte.

Darüber hinaus gelang es der Wissenschaftlerin, mit dem entzündungsfördernden Faktor CXCL10 einen prognostischen Marker für die Frühform von Typ 2-Diabetes zu identifizieren. Eine Blockade dieser Faktoren ist eine neue und vielversprechende Strategie für die Behandlung des Diabetes. Inhibitoren von Interleukin-1 werden bereits in klinischen Studien für Typ 1- und Typ 2-Diabetes getestet.

Der Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis gehört zu den international renommiertesten Auszeichnungen, die in der Bundesrepublik Deutschland auf dem Gebiet der Medizin vergeben werden. Die Preisverleihung findet am 14. März 2012, dem Geburtstag von Paul Ehrlich (1854-1915), in der Paulskirche in Frankfurt statt.

Prof. Dr. Kathrin Mädler, geboren am 9.11.1971, studierte Pharmazie an der Universität Wien. Von 2000 bis 2003 promovierte sie am Universitätsklinikum Zürich bei Prof. Dr. Marc Y. Donath. Zeitgleich arbeitete sie als Projektleiterin in der Abteilung für Endokrinologie und Diabetes. Danach ging sie als Assistant Professor an das Larry Hillblom Islet Research Center der University of California in Los Angeles.

Seit 2008 leitet sie das Laboratorium für Molekulare Diabetologie am Zentrum für Biomolekulare Interaktionen der Universität Bremen, wo ihre Arbeitsgruppe neue Mechanismen untersucht, um Überleben und Funktion insulinproduzierender Beta-Zellen im Diabetes zu verbessern, sowie die Erkrankung im frühen Stadium zu erkennen. Für Ihre neuen Strategien wurde Kathrin Mädler 2008 mit dem Emmy-Noether-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft ausgezeichnet und konnte so eine eigene unabhängige Forschungsgruppe gründen. Im Jahr 2010 erhielt sie eine Forschungsförderung des European Research Councils. Sie ist Mitautorin von mehr als 50 wissenschaftlichen Publikationen.

 

Kontakt

Paul Ehrlich Stiftung

Theodor-W.-Adorno-Platz 1
60329 Frankfurt

+49 69 798 22231
+49 69 798 28530

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus