Gesundheitsökonomie

Weniger Aufwand und mehr Erlös durch PVS Hospital

20.11.2012 -

Weniger Aufwand und mehr Erlös durch PVS Hospital. Durch die Veränderungen im Gesundheitswesen stehen die Krankenhäuser vor großen Herausforderungen. Die neuen Entgeltsysteme mit stark wettbewerblicher Orientierung erfordern größere Transparenz der Kosten und Leistungsqualität.
Effizienter, wirtschaftlicher, erfolgreicher lautet die Devise.
Viele Kliniken erfahren einen Kostendruck, der in alle Bereiche des Krankenhauses hineinspielt. Nicht nur der Kernbereich mit Medizin und Pflege, sondern auch die Peripherie mit ihrem Wirtschafts- und Verwaltungsbereich muss effizienter werden. Gefordert ist eine exakte Erfassung der Leistungen, Kosten und Erlöse in jeder Abteilung.
Dies setzt ein qualifiziertes Abrechnungswesen voraus. Outsourcing kann hier die Lösung für langfristige Kostensenkung und Effizienzsteigerung sein.
Als externer Dienstleister bietet die PrivatärztlicheVerrechnungsStelle (PVS) Rhein-Ruhr/Berlin-Brandenburg eine zeitnahe und verlässliche Abrechnung der Behandlungskosten von überzeugender Qualität. PVS Hospital ist ein Abrechnungssystem, das als Komplettlösung speziell auf den Klinikbereich zugeschnitten ist und alle Dienstleistungen, die individuell abgestimmt werden, aus einer Hand bietet.
PVS Hospital minimiert durch Automation zeitraubende manuelle Abrechnungstätigkeiten und entlastet wertvolle Mitarbeiterressourcen durch Auslagerung hochspezifischer Aufgaben an Spezialisten. Durch Optimierung der Rechnungsstellung erschließt das System alle Potentiale der Privatabrechnung.
„Nur diejenigen, die auf dem aktuellen Stand der Abrechnungstechnik sind, werden in der sich ändernden Krankenhauslandschaft konkurrenzfähig bleiben“, so Detlef Odendahl, Abteilungsleiter der Allgemeinen Verwaltung des Klinikums Leverkusen.
Er nutzt den Service von PVS Hospital seit fünf Jahren.
Das Angebot umfasst die Beratung und Schulung vor Ort, die Installation eines Servers und die Abrechnungssoftware. Die Mitarbeiter erfassen die Daten und prüfen sie durch das immer aktuelle Regelwerk der Software auf Plausibilität und Vollständigkeit.
Nach Rechnungslegung und Versand gehören zum anschließenden Forderungsmanagement die Kontrolle der Zahlungseingänge und das Mahnwesen bis zum Inkasso.
Das Krankenhaus erhält eine komplette Dokumentation mit Rechnungsausgangslisten, Sachkostenübersicht, Abgaben- und Beteiligungsrechnungen und Statistiken. PVS Hospital gewährleistet die volle Ausschöpfung des vorhandenen Ertragspotentials und bietet Rechts- und Planungssicherheit durch Programmplausibilität.

Kontakt:
Privatärztliche VerrechnungsStelle Rhein-Ruhr /
Berlin-Brandenburg, Mülheim an der Ruhr
Tel.: 0208/4847-413
Fax: 0208/4847-399
hospital@pvs-rr.de
www.pvs-portal.de

Besuchen Sie uns:
Hauptstadtkongress
17.–19. Mai 2006, Berlin (ICC)

ITeG – IT Messe & Dialog im Gesundheitswesen
30. Mai–1. Juni 2006
Frankfurt (Halle 4.0, Stand F40)

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus