Medizintechnik

Richard Wolf auf der Medica

Die Richard Wolf GmbH stellte zur Medica ihre Produkthighlights für die minimal-invasive Humanmedizin vor.

Richard Wolf präsentierte dem internationalen Publikum unter dem Slogan „Leading the spirit of excellence to a new level” die neuesten Produktinnovationen. Highlights waren unter anderem das flexible Einweg-Endoskop für die Urologie sowie das ICG-System „System green“, mit dem sich neue und bessere Diagnostik und Behandlungen in verschiedenen medizinischen Bereichen realisieren lassen.

System green – Guides your way

Das neue System green ermöglicht zusammen mit der Endocam Logic 4K-Plattform eine real-time Fluoreszenz-Bildgebung der Spitzenklasse. Das System bietet eine simultane NIR/ICG- und Weißlicht-Endoskopie in brillanter Bildqualität. Der Operateur profitiert hier von der exzellenten Visualisierung im Bereich der viszeralen Perfusion und von der Möglichkeit einer präzisen Detektion von Lymphknoten.

Auch eine eindeutige Darstellung der Anatomie des Gallengangsystems ist ein bedeutender Vorteil für den Operateur und unterstützt die Durchführung einer sicheren Operation. Der spezielle Kamerakopf ist, ebenso wie sämtliche bisherige Anwendungsteile, kompatibel mit der Endocam Logic 4K-Plattform und muss nicht mittels eines Stand-alone-Controllers bedient werden. Außerdem kann das System auch für die Weißlicht-Endoskopie genutzt werden.

 

RIWO D-URS – Feel the Difference

Das neue RIWO D-URS revolutioniert die Diagnostik und Therapie von Harnleiter- und Nierensteinen. Es sorgt für signifikant kürzere OP-Zeiten und setzt durch eine einzigartige Handhaltung Maßstäbe in Punkto Ergonomie. 2020 kombiniert Richard Wolf erstmals die Vorteile der flexiblen Ureterorenoskopie (URS) mit denen der semi-rigiden URS in einem speziell entwickelten Einweg-Instrument.

Das RIWO D-URS passt in den kleinsten Access Sheath von 9,5 Charr. oder ist sogar ohne Access Sheath einführbar. Die mit unserer COBRA-Linie bereits am Markt etablierte Dual-Channel-Lösung kommt auch beim RIWO D-URS zum Einsatz. Ein extra Laserkanal gewährleistet eine optimale Führung der eingesetzten Laserfasern bis 272 µm. Ein zweiter Arbeitskanal ermöglicht es dem Operateur, im gleichen Arbeitsschritt ein Hilfsinstrument einzusetzen und trägt zu einer optimalen Spülperformance bei.

Das Instrument verfügt über eine einzigartige Torsionssteifigkeit und sorgt für eine direkte Übertragung der Handbewegung auf die flexible, mit 300° beidseitig abwinkelbare Spitze. Dieses in der Ureterorenoskopie bisher einmalige Handling erlaubt den Eingriff erstmalig auch im Sitzen und sorgt für eine außerordentlich gute Manövrierbarkeit. Da mit dem Instrument bereits der Führungsdraht gelegt werden und somit auf ein Cystoskop verzichtet werden kann, verkürzt sich der Workflow im OP deutlich. Die intuitive, ermüdungsfreie Handhabung sowie eine kurze Lernkurve unterstreichen die Vorteile des RIWO D-URS bei der Durchführung der Therapie im Vergleich zur Standard-Ureterorenoskopie.

 

Kontakt

Richard Wolf GmbH

Pforzheimer Str. 32
75438 Knittlingen

+49 7043 35 0
+49 7043 35 300

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Produkt veröffentlichen


Haben Sie Interesse an einer Veröffentlichung Ihrer Produktmeldung, einem Eintrag in das Firmenverzeichnis, einem Video oder einem Webinar?
 

Werbemöglichkeiten

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus