Seniorenresidenz De Leyhoeve in den Niederlanden

  • Die Seniorenresidenz De Leyhoeve im niederländischen Tilburg verbindet den Komfort eines 5-Sterne-Hotels mit professioneller Rundumbetreuung und dem Konzept des selbständigen Wohnens.Die Seniorenresidenz De Leyhoeve im niederländischen Tilburg verbindet den Komfort eines 5-Sterne-Hotels mit professioneller Rundumbetreuung und dem Konzept des selbständigen Wohnens.
  • Die Seniorenresidenz De Leyhoeve im niederländischen Tilburg verbindet den Komfort eines 5-Sterne-Hotels mit professioneller Rundumbetreuung und dem Konzept des selbständigen Wohnens.
  • Für ein hohes Maß an Sicherheit im betreuten Wohnbereich sorgen der Hansacare-Thermostat und die Hansamedijet-Handbrausen.
  • Mit ihrem ergonomischen Objektbügelhebel und dem nach vorne geneigten Armaturenkörper gewährleistet die Hansaclinica optimalen Bedienkomfort.
  • Komfortabel, hygienisch und ressourcenorientiert: das Hansaelectra-Duschsystem wird über einen präzisen Sensor gesteuert.

Eine Seniorenresidenz mit dem Komfort eines 5-Sterne-Hotels: Das stilvolle „De Leyhoeve“ im niederländischen Tilburg ist ein Ort, an dem die Bewohner sich zu Hause fühlen, möglichst selbstständig im Alter leben können und individuell betreut bzw. gepflegt werden. Diese drei Aspekte spiegeln sich in allen Bereichen wider – so auch in der Sanitärausstattung. Sowohl im halböffentlichen als auch im privaten Bereich setzen die Betreiber auf Armaturenlösungen von Hansa.

Insgesamt bietet das De Leyhoeve 200 Wohnungen zwischen 65 und 200 Quadratmeter. Jeder Senior besitzt dabei seine eigenen Wohnräume, die je nach persönlichem Geschmack und Bedürfnis individuell eingerichtet werden. Hinzu kommen 85 betreute Wohnungen im Pflegebereich. Menschen, die professionelle Hilfe im Alltag benötigen, werden hier bestmöglich, bei gehobenem Komfort rund um die Uhr betreut.

Um die Arbeit des Pflegepersonals so einfach, sicher und hygienisch wie möglich zu gestalten und gleichzeitig die Eigenständigkeit der Bewohner zu fördern, sind die Sanitärräume standardmäßig mit modernsten Armaturen von Hansa ausgestattet.

Mehr Sicherheit im Pflegebereich
Beim Waschen und Duschen pflegebedürftiger Menschen ist die Einhaltung der richtigen Temperatur besonders wichtig. Um Verbrühungen zu vermeiden, wurde in den Badezimmern des betreuten Wohnbereichs daher der Hansacare-Thermostat installiert. Durch eine werkseitig voreingestellte 38 Grad Celsius-Sicherheitssperre sorgt er für optimalen Schutz. Der Nutzer kann die Maximaltemperatur nicht selbständig überschreiten, sie lässt sich aber vom Fachmann in wenigen Schritten individuell nachjustieren.

Die Thermo-Cool-Funktion ist ein weiteres Sicherheitsmerkmal: Durch die spezielle Führung der Heißwasserwege im Inneren wird der Metallkörper des Thermostats von außen nicht heiß, was Verbrühungen zusätzlich vorbeugt. Damit die Bedienung für Bewohner und Pflegepersonal so einfach und sicher wie möglich ist, verfügt das System zudem über zwei Stege am Mengen- und Temperaturwählgriff. Diese sind leicht zu umfassen und Senioren können mit der flachen Hand nicht abrutschen.

Um die Trinkwasserhygiene sicherzustellen, ist der Thermostat außerdem für die thermische Desinfektion geeignet.

Diese wird schnell, einfach und komfortabel vom Wartungspersonal durchgeführt. Dafür genügt ein spezieller Entriegelungsschlüssel und die Griffe müssen nicht abmontiert werden.

Die aerosolarmen Handbrausen aus der Hansamedijet-Serie liefern dem Nutzer reines Wasser, dem keine zusätzliche Luft beigemischt wurde. So entstehen weder unangenehme Verwirbelungen, noch störende Geräusche. Auch hier sorgt die Thermo-Cool-Funktion dafür, dass sich das Gehäuse der Brause nicht erhitzt. Reinigung und Pflege gelingen dank Anti-Kalk-Technik zudem besonders schnell und unkompliziert.

Die Waschtischarmatur Hansaclinica komplettiert das Spezialarmaturen-Trio im De Leyhoeve. Mit ihrem Laminar-Wasserstrahl, der die Ausbreitung von Mikroben minimiert, sowie den nickelfreien Wasserwegen steht sie für maximale Trinkwasserqualität. Der ergonomisch gestaltete Objektbügelhebel bietet dank seiner besonderen Form zusätzlichen Nutzungskomfort. So lässt sich der bügelförmige Griff mit Aussparung in der Mitte angenehm greifen und problemlos mit nur einem Finger, dem Handrücken oder dem Unterarm betätigen. Der leicht nach vorn geneigte Armaturenkörper schafft zudem mehr Raum zur Wand hin und erleichtert die Bedienung. Gleichzeitig ermöglichen die abgerundeten Kanten eine unproblematische Reinigung des Armaturenkörpers.

Funktion trifft Design
In den privaten Badezimmern sorgt die seitenbediente Variante der Hansastela für Hygiene, Komfort und eine stilvolle Optik am Waschtisch. Die seitliche Bedienung der Waschtischarmatur bringt gleich mehrere Vorteile mit sich: zum einen bleibt die Oberfläche weitgehend vor dem Tropfwasser der Hände geschützt. Das hält sie auch im täglichen Gebrauch lange hygienisch sauber. Zum anderen ergibt sich durch den an die Seite versetzten Hebel ein größerer Bewegungsspielraum unter der Armatur. In Kombination mit dem schwenkbaren Auslauf wird so für ein Plus an Bedienkomfort gesorgt.

Dieses harmonische Zusammenspiel von Funktion, Design und Hygiene zieht sich wie ein roter Faden durch alle Bereiche der Wohnanlage, bis hinein in den Duschbereich des Schwimmbades. Hier stellt das Hansaelectra-Duschsystem höchste Ansprüche an Sauberkeit und Ressourceneffizienz sicher. Da für die Bedienung dank der präzisen Sensorsteuerung kein Hautkontakt notwendig ist, lässt sich das Risiko einer Keim- und Bakterienübertragung erheblich reduzieren. Zudem fließt das Wasser nur dann, wenn es wirklich benötigt wird – und das in einer vordefinierbaren Menge. Dadurch wird automatisch Wasser und Energie gespart, ohne den Duschkomfort für die Bewohner einzuschränken.

Kontaktieren

Dülberg & Brendel GmbH
Am Wehrhahn 18
40211 Düsseldorf

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.