Ausbildungskapazität für Pflegeberufe erhöhen

Kürzlich eröffnete Vivantes in Berlin Reinickendorf einen zweiten Schulstandort seines Instituts für berufliche Bildung im Gesundheitswesen (IbBG). Damit werden die Ausbildungskapazitäten für sechs pflegerisch-medizinische Ausbildungsberufe weiter erhöht – zunächst um 150 Plätze. In den kommenden Jahren soll die Zahl der Ausbildungsplätze in der Pflege verdoppelt werden.

Derzeit werden im IbBG rund 820 Auszubildende auf Pflegeberufe in den somatischen Kliniken, den Kinderkliniken und den Seniorenpflegeeinrichtungen vorbereitet. Am bisherigen Standort der Schule am Vivantes Klinikum Neukölln ist die Kapazitätsgrenze erreicht – die Schule platzt räumlich bereits aus allen Nähten.

Dilek Kalayci, Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung: „Ich begrüße es sehr, dass mit dem neuen Schulstandort die Zahl der Ausbildungsplätze in der Pflege weiter erhöht werden kann.“ Die Investitionen für die Eröffnung des zweiten Standorts belaufen sich auf rund. 3,6 Mio. €. Bis Ende 2023 sollen an beiden Schulstandorten insgesamt rund 1.550 Ausbildungsplätze für Pflegeberufe zur Verfügung stehen - eine Verdoppelung gegenüber den Kapazitäten von 2017.

Corinna Jendges, Vivantes Geschäftsführerin Personalmanagement: „Die Ausbildung von Pflegefachkräften und weiteren medizinischen Berufen ist ein zentraler Bestandteil unserer Strategie zur Fachkräftegewinnung. Daher investieren wir in einen zweiten Schulstandort für Vivantes. Die Eröffnung der Waldstraße ist ein Meilenstein! Ein großes Dankeschön an die engagierten Projektmitarbeiter und Unterstützer.

Kontaktieren

Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Oranienburger Straße 285
13437 Berin
Telefon: +49 30 13011 0
Telefax: +49 30 13011 1302

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.