Leberkrebszentrum München: DKG-Zertifikat

Das Leberkrebszentrum am Krankenhaus Barmherzige Brüder München wurde im Juni 2018 im Auftrag der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) von Onkozert erfolgreich zertifiziert. Damit wird die Qualität der engen Zusammenarbeit der Kliniken für Allgemein- und Viszeralchirurgie, für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und für Innere Medizin – Gastroenterologie, Hepatologie und Onkologie durch externe Fachexperten bestätigt. Das Behandlungsspektrum umfasst hochkomplexe minimalinvasive sowie offene Operationen, zum Teil auch in der Kombination mit interventionellen Verfahren. Die Behandlungsstrategien werden individuell im interdisziplinären Tumorboard unter Einbindung der niedergelassenen Spezialisten festgelegt.
Zusammen mit der zeitgleich erfolgten Rezertifizierung des bestehenden Darmkrebszentrums ist damit jetzt am Krankenhaus Barmherzige Brüder ein Viszeral-Onkologisches Zentrum (DKG) entstanden. Koordiniert wird das Leberkrebszentrum der Barmherzigen Brüder in München von der Internistin und Gastroenterologin Oberärztin Dr. Stefanie Surwald sowie Viszeralchirurg Oberarzt Dr. Alexander Gratz.
Jährlich erkranken über 9000 Menschen, davon etwa zwei Drittel Männer und ein Drittel Frauen, in Deutschland an Leberkrebs, wobei sich die Zahl der Neuerkrankungen in Deutschland, anderen €päischen Ländern und den USA in den letzten 35 Jahren verdoppelt hat. Als Grund dieser Entwicklung gelten unter anderem Leberzirrhosen auf dem Boden einer Fettleber bei zunehmendem Übergewicht in der Bevölkerung sowie chronische Hepatitis C-Infektionen.

 

Kontaktieren

Krankenhaus Barmherzige Brüder München
Romanstr. 93
80639 München

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.