Messe Bremen: Kongressduo endete am Freitag

Deutscher Wundpreis verliehen

  • DEWU und Bremer Pflegekongress: Insgesamt 140 Sitzungen und Workshops standen auf dem dreitägigen Programm des Kombikongresses. Informationen haben auch die 100 Aussteller der begleitenden Fachmesse geboten. Foto: Messe Bremen/Jan RathkeDEWU und Bremer Pflegekongress: Insgesamt 140 Sitzungen und Workshops standen auf dem dreitägigen Programm des Kombikongresses. Informationen haben auch die 100 Aussteller der begleitenden Fachmesse geboten. Foto: Messe Bremen/Jan Rathke

In der Messe Bremen ist am Freitag, 18. Mai, der 12. Deutsche Wundkongress (DEWU) und 13. Bremer Pflegekongress zu Ende gegangen.

Am Doppelkongress in der Hansestadt nahmen insgesamt 4.277 Pflegende, Ärzte und Mitarbeiter aus der Gesundheitsbranche teil (Vorjahr: 4.802). „Die neuen Compliance-Richtlinien führten leider dazu, dass nahezu alle Aussteller keine Kunden mehr einladen durften“, sagt Projektleiterin Kordula Grimm zum Rückgang der Teilnehmerzahl. „Ein großer Teil der wegfallenden Einladungen konnte jedoch dadurch aufgefangen werden, dass sich 434 Kongressteilnehmer mehr selbst angemeldet haben als 2017.“ In der angeschlossenen Fachausstellung präsentierten 114 Firmen und Dienstleister ihre Arbeit und Produkte für die Wundversorgung und für die Pflege (2017: 114).

Bereits zum achten Mal vergab eine Fachjury im Rahmen des Deutschen Wundkongresses den von der Initiative Chronische Wunden (ICW) e.V. gestifteten Deutschen Wundpreis. Vier Arbeiten zeichneten die Experten aus. Den ersten Platz belegten Anne-Marie Schlamm und Lars Gröne mit einem Poster zum Thema „Die visuelle Dekubitusinzidenz“. Platz 2 ging an Maurice Moelleken für seine Arbeit „Prospektive, randomisierte und Placebo-kontrollierte klinische Studie (RCT) zur Validierung von Behandlungsintervallen chronischer Wunden mit kalten atmosphärischem Plasma“. Der dritte Platz ging an Moritz Ronicke und seine „Untersuchung des Ernährungszustandes von 50 Patienten mit chronisch venösen und akuten postoperativen Wunden“. Horst Braunwarth erhielt einen Sonderpreis für die originellste Idee: „Keine bakterielle Resistenz durch Silberionen-freisetzenden Schaumverband“.

Der Termin für das nächste Kongressduo steht bereits fest: 2019 finden der DEWU und der Bremer Pflegekongress von Mittwoch bis Freitag, 8. bis 10. Mai, statt.

Kontaktieren

Messe Bremen -
Findorffstraße 101
28215 Bremen
Telefon: +49 421 3505 0
Telefax: +49 421 3505 340

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.