Labor & Diagnostik

Diabetologie in Leverkusen

23.01.2014 -

Diabetologie in Leverkusen. Das DMP Typ 2 versucht, für eine sektorübergreifende Versorgung von Diabetes-Patienten Wege aufzuzeigen, es ist aber bisher nicht richtig umgesetzt worden.  Um eine effektive Versorgung zu gewährleisten, ist eine regelmäßige Fortbildung aller Beteiligten unerlässlich.
Hieraus entstand die Idee, eine gemeinsame Veranstaltung für niedergelassene Ärztinnen und Ärzte und Diabetesberaterinnen und für die Weiterbehandler im Krankenhaus auszurichten.
Die Medizinische Klinik 2 am Klinikum Leverkusen (einem Krankenhaus der regionalen Spitzenversorgung) und die in unmittelbarer Nähe zum Klinikum gelegene Diabetologische Schwerpunktpraxis Dres. Kaltheuner und v. Boxberg übernahmen diese wichtige Aufgabe und luden Ende Februar zu einer mit hochkarätigen Referenten besetzten Veranstaltung „Aktuelle Diabetologie 2006“ in das Kommunikationszentrum im Chemiepark von Bayer in Leverkusen ein.
Über 100 Interessierte nahmen diese Chance war und brachten ihr diabetologisches Wissen auf den aktuellen Stand.
Dabei lag der Schwerpunkt der Veranstaltung auf einer praxisnahen Fortbildung. Die Referenten waren gehalten, die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse für einen Einsatz in der täglichen Arbeit zu „übersetzen“.
So bekamen die Teilnehmer eine Übersicht über den sinnvollen Einsatz oraler Antidiabetika in der Therapie. Auch die Insulintherapie beim Typ 2-Diabetes war ein Schwerpunktthema, hier sind derzeit ja vor allem die kurzwirksamen Insulinanaloga in der politischen Diskussion, da das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) diese Präparate für Typ 2-Diabetiker als unwirtschaftlich einstufen will.
Neue Entwicklungen wie die inhalativen Insuline und die Inkretin-Mimetika wurden ebenfalls vorgestellt, so dass die Teilnehmer auch einen Ausblick auf die Diabetesbehandlung in der Zukunft erhielten.
Priv.-Doz. Dr. Frank Schmitz und Priv.-Doz. Dr. Erhard Siegel haben die Inhalte ihrer Vorträge in Leverkusen als Kurzbeitrag für M & K zusammengestellt.

Kontakt:
Prof. Dr. Henning
E. Adamek
Klinikum Leverkusen
Medizinische Klinik 2
D-Leverkusen
Tel.: 0214/132676
Fax: 0214/132192
adamek@klinikum-lev.de
www.klinikum-lev.de

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus