Medizin & Technik

Intraoperative 3D Bildgebung setzt sich als neuer Standard durch

25.11.2010 -

Intraoperative Bildgebung als modernes bildgebendes Verfahren ist heute kaum mehr aus dem OP wegzudenken. Verzerrungsfreie intraoperative Bilder ermöglichen minimal-invasive Operationen selbst bei anspruchsvollen Eingriffen, wie beispielsweise in der Gefäß- oder in der interventionellen Herzchirurgie, der Traumatologie und Wirbelsäulenchirurgie.

Höchste Ansprüche und langjähriges Know-how in der Bildgebung
Ziehm Imaging liefert als spezialisierter Entwickler und Anbieter von mobilen C-Bögen seit knapp 40 Jahren eine große Bandbreite an mobilen Bildgebungssystemen, die mit ihrer Bildqualität, Flexibilität und Zuverlässigkeit Anwender weltweit überzeugen. Die rasante technologische Weiterentwicklung der C-Bögen hat dazu geführt, dass in den vergangenen Jahren zahlreiche neue Anwendungsfelder für die mobile Bildgebung erschlossen wurden.

Als erster Hersteller bietet Ziehm Imaging die innovative Flat-Panel-Technologie an, die sich in puncto Bildqualität und Leistung erstmals mit stationären Systemen messen kann. Ein digitaler C-Bogen mit Flat-Panel-Technik liefert mit mehr als 16.000 Graustufen verzerrungsfreie, kontrastreiche Bilder, die eine gleichzeitige optimale Darstellung von Weichteil- und Knochenstrukturen ermöglicht. Die quadratische Form des Flachdetektors vergrößert das Sichtfeld um das 2,5-Fache im Vergleich zu herkömmlichen Bildverstärkern, sodass deutlich mehr Informationen abgebildet werden können. Der flüssigkeitsgekühlte Monoblockgenerator mit Pulstechnik, die bis zu 30 Bildern pro Sekunde ermöglicht, liefert kristallklare Bilder - selbst bei Aufnahmen von bewegten Objekten oder aus lateraler Sicht.

Die C-Bögen von Ziehm Imaging bieten mit ihrer hohen Bildqualität und Leistung insbesondere im Bereich interventioneller, kardiologischer und chirurgischer Eingriffe einen großen Mehrwert. Auch im Bereich der Hybrid-OPs setzen sich die C-Bögen als kosteneffiziente Alternative zu den Festeinbauten zunehmend durch. Die Installationskosten entfallen, die Geräte sind leicht zu transportieren, sie können problemlos interdisziplinär genutzt und bei Bedarf platzsparend verstaut werden.

Hochpräzise intraoperative Navigation
Mit einer stetig steigenden Bildqualität und flexiblen Einsatzmöglichkeiten etablieren sich mobile C-Bögen in den Krankenhäusern zunehmend als erste Wahl für navigierte Operationen. In Kombination mit einem Navigationssystem ermöglichen C-Bögen, die verzerrungsfreie intraoperative 3-D-Bilddaten liefern, eine minimal-invasive Operationsweise, einen schonenden Zugang während des Eingriffs und sinnvolle Reduzierung von Röntgenstrahlung für Patient und OP-Team.

In Zusammenarbeit mit Partnern aus dem Bereich der Navigation bietet Ziehm Imaging komplette Lösungen für eine präzise Echtzeitüberwachung von Eingriffen. Jüngstes Kooperationsprojekt ist eine Schnittstelle für die bildgestützte 3-D-Navigation, die gemeinsam mit Medtronic entwickelt wird. Der C-Bogen Ziehm Vision FD Vario 3D und das Medtronic Navigationssystem StealthStation sind über die Schnittstelle Ziehm NaviPort angebunden und liefern 3-D-Bilddaten während der Operation. Mit mehr als 12,5 cm³ Datenvolumen liefert der C-Bogen eine detailgetreue intraoperative Bildgebung; die verzerrungsfreien Bilddaten dank Flat-Panel-Technologie sorgen für eine erhöhte Sicherheit während des Eingriffs. Patienten können auf diese Weise besonders schonend behandelt und das Risiko für Folgeoperationen deutlich minimiert werden. Insbesondere geeignet ist die Schnittstelle für den Einsatz in der Orthopädie, Traumatologie und der Wirbelsäulenchirurgie.

Benutzerfreundlichkeit im Fokus
Behandelnde Ärzte profitieren von der Anwenderfreundlichkeit der Navigation und der Flexibilität der C-Bögen von Ziehm Imaging. Ein Touchscreen-Bedienfeld bietet einen schnellen ergonomischen Zugriff auf alle wesentlichen Funktionen. Der Bediener kann den kompletten Workflow der 3-D-Bildgebung vom C-Fahrstativ aus steuern. „Die hohe Genauigkeit der Navigation und die komfortable Öffnung des 3-D-C-Bogens erlauben uns, gewohnt routiniert die Operationen in der Klinik durchzuführen, ohne uns an einen neuen Workflow anpassen zu müssen", erläutert Dr. Hubbe, Oberarzt der Neurochirurgie der Universitätsklinik Freiburg, der als einer der ersten klinischen Anwender weltweit Wirbelsäulenoperationen unter Einsatz eines Flat-Panel-C-Bogens durchgeführt hat.

Kontakt

Ziehm Imaging GmbH

Donaustr. 31
90451 Nürnberg

+49 911 2172 0
+49 911 2172 390

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!