Siemens Healthineers und Klinikum Braunschweig schließen Technologiepartnerschaft im Bereich Ultraschall

  • Einfahrt zum Städtischen Klinikum BraunschweigEinfahrt zum Städtischen Klinikum Braunschweig
  • Einfahrt zum Städtischen Klinikum Braunschweig
  • Ultraschall-Untersuchung mit einem neuen Acuson Juniper von Siemens Healthineers
  • Vorstellung der Technologiepartnerschaft in Braunschweig: v.l. Geschäftsführer Dr. Andreas Goepfert und Ärztlicher Direktor Dr. Thomas Bartkiewicz, beide Klinikum Braunschweig, sowie Dominic Liebscher, Marketingleiter bei Siemens Healthineers

Das Städtische Klinikum Braunschweig und Siemens Healthineers gehen eine Technologiepartnerschaft im Bereich Ultraschall ein.

Siemens Healthineers wird über die nächsten 10 Jahre, mit Option auf 15 Jahre, alle Ultraschallgeräte bewirtschaften und managen. Die Partnerschaft sieht eine sehr hohe Standardisierung, ein hohes Auslastungsmonitoring, die Integration einer Managementsoftware in das bestehende System sowie die Steigerung der Verfügbarkeit und Patientenversorgung vor. Im Rahmen dieser Technologiepartnerschaft wird Siemens Healthineers den Gerätepark auf dem neuesten Stand der Technik halten und etwa 140 neue Geräte einbringen. Ein Finanzierungskonzept gibt Planungssicherheit bei den Kosten.

„Wir pflegen mit Siemens Healthineers bereits eine erfolgreiche Technologiepartnerschaft im Bereich Radiologie. Mit der neuen Partnerschaft im Bereich Ultraschall erhoffen wir uns eine höhere Verfügbarkeit aller Geräte und damit einen höheren Patientendurchsatz sowie noch zufriedenere Patienten“, sagt Dr. Andreas Goepfert, Geschäftsführer des Klinikums Braunschweig.

„Das Thema Verfügbarkeit der Geräte hat für den Betrieb und somit auch für die gesamte klinische Leistungserbringung im Klinikum Braunschweig eine entscheidende Bedeutung. Daher stehen in unserem Konzept Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Servicequalität sowie Bedarfsorientierung und Nachhaltigkeit im Fokus“, so Dr. Stefan Schaller, Leiter der Vertriebsregion Deutschland bei Siemens Healthineers.

„Dank der Technologiepartnerschaft wird das Klinikum Braunschweig mit Blick auf die Innovation immer auf dem aktuellsten Stand sein“, ergänzt Dr. Thomas Bartkiewicz, Ärztlicher Direktor des Klinikums Braunschweig.

Mit dieser Partnerschaft möchte das Klinikum Braunschweig sowohl die Teilnahme an zukünftigen technologischen Entwicklungen sicherstellen als auch weiter eine qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Patientenversorgung anbieten. Siemens Healthineers wird im Rahmen der Partnerschaft bestehende Ultraschallgeräte erneuern und innovative Technologien, wie beispielsweise mobile Ultraschalllösungen, einsetzen. Eine Tracking-Software zeigt zukünftig immer den genauen Standort der Geräte an und steigert so die Produktivität, da die Geräte besser ausgelastet werden können.

Die Software-Lösung „teamplay“ von Siemens Healthineers vernetzt alle Ultraschallsysteme, um Transparenz über die Gerätenutzung zu ermöglichen. So können weitere Entscheidungen, wie beispielsweise notwendige Anpassungen der Technologie-Roadmap, auf Basis objektiver Nutzungszahlen getroffen werden. Regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter und ein Vor-Ort-Service sind fester Bestandteil der neuen Partnerschaft.

Das Klinikum Braunschweig und Siemens Healthineers haben bereits 2017 eine langfristige Technologiepartnerschaft abgeschlossen. Siemens Healthineers übernimmt aktuell für das Klinikum – mit 1.499 Betten eines der größten Krankenhäuser in Norddeutschland – die gesamte Neu- und Ersatzbeschaffung, die Wartung und den Service für die bildgebenden Systeme sowie für die Bereiche Strahlentherapie und Nuklearmedizin. Hinzu kommen innovative Services wie die Neo New Oncology -Technologie. Die Neo-Technologie ermöglicht es den Pathologen des Klinikums, zahlreiche für eine Therapieentscheidung relevante Erbgutveränderungen mit nur einem einzigen diagnostischen Test nachzuweisen.

Ziel dieser Technologiepartnerschaften ist es, eine medizinisch hochwertige und zugleich wirtschaftliche Versorgung der Patienten sicherzustellen.

Weitere Informationen zum Thema Ultraschall

Kontaktieren

Siemens Healthineers
Henkestr. 127
91052 Erlangen
Telefon: +49 9131 84 2215
Telefax: +49 9131 842000

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.