Gesundheitsökonomie

Frühjahrstagung der Initiative Gesundheitswirtschaft Rhein-Main

27.08.2011 -

Frühjahrstagung der Initiative Gesundheitswirtschaft Rhein-Main. Unter diesem gesundheitspolitischen Thema fand Mitte Mai die diesjährige Frühjahrstagung der Initiative Gesundheitswirtschaft Rhein-Main unter Mitwirkung von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt und Dr. Bernhard gr. Broermann, Gründer und Gesellschafter der Asklepios Kliniken, in der IHK Frankfurt statt.

Mehr als 130 Teilnehmer diskutierten mit den beiden Referenten über aktuelle gesundheitspolitische Fragen und über die Auswirkungen der Kostendämpfung auf die personelle Situation im Krankenhausbereich. Hier stellte Dr. gr. Broermann fest, dass in Deutschland ca. 20 Patienten von einem Krankenhausmitarbeiter versorgt werden müssen, im Gegensatz zu ca. 10 Patienten im Durchschnitt der OECD-Länder … und dies bei geringerer Entlohnung und längeren Arbeitszeiten.

„Kostendämpfung bedeutet arbeitslose Mitarbeiter. Es ist an der Zeit, sich nicht zu Tode zu sparen“ – so Dr. gr. Broermann, der an die Politik appellierte, es Menschen zu ermöglichen, mehr für ihre Gesundheit auszugeben.

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus