Gesundheitsökonomie

SBK und Karl-Hansen-Klinik Bad Lippspringe: Qualitätsvertrag zwischen Klinik und Kasse

02.07.2019 -

Die Karl-Hansen-Klinik Bad Lippspringe und die Siemens-Betriebskrankenkasse unterzeichneten am 12. Dezember den bundesweit ersten Qualitätsvertrag zur Beatmungsentwöhnung von langzeitbeatmeten Patienten (Weaning). Die Zahl derjenigen, die außerhalb von Kliniken beatmet werden, nimmt in Deutschland rasant zu: Patienten mit chronischer respiratorischer Insuffizienz werden zuhause beatmet. Studien belegen, dass etwa 60% dieser Menschen zumindest vorübergehend von der Beatmung entwöhnt werden könnten. Ziel der Vertragspartner ist es, das Potential einer Beatmungsentwöhnung der Patienten individuell, strukturiert zu erheben und ihnen eine spezialisierte Versorgung in einer Fachklinik (Weaning-Zentrum) zu ermöglichen.

Gemeinsam mit der Karl-Hansen-Klinik hat die SBK ein Konzept entwickelt, das sich am Versorgungsalltag der Patienten orientiert und auch den betreuenden Hausarzt integriert. Der Vertrag sieht vor, dass die Spezialisten des Weaning-Zentrums gemeinsam mit dem betreuenden Hausarzt ein mögliches Weaning-Potential im Rahmen einer Fallkonferenz ermitteln.

„Wir haben den Vertrag maximal einfach gestaltet, sodass andere zertifizierte Weaning-Fachkliniken und Krankenkassen ohne große Hürden beitreten können“, sagt Martin Spegel von der SBK. „Unser Ziel ist ein Wettbewerb um die beste Versorgung für die betroffenen Patienten, nicht um den besten Vertrag für die Krankenkassen

Kontakt

SBK Siemens-Betriebskrankenkasse

In den Seewiesen 26
89520 Heidenheim

+49 89-627000
+49 89-62700 102

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!