IT & Kommunikation

Sana-Kliniken: Entscheidung für InterSystems als Standard-Kommunikationsserver

26.06.2011 -

Sana-Kliniken: Entscheidung für InterSystems als Standard-Kommunikationsserver. Wie InterSystems auf der Medica bekannt gegeben hat, haben sich die Sana-Kliniken für Ensemble von InterSystems als Standard-Kommunikationsserver entschieden. Die schnelle Integrationsplattform soll innerhalb der kommenden zwei Jahre in allen 40 Häusern der Kette zum Einsatz kommen und die Kommunikation der medizinischen und administrativen Subsysteme untereinander sowie mit dem zentralen SAP-System übernehmen. Den Anfang machen das zentrale Rechenzentrum Vollmarstein sowie das Rechenzentrum Sana Südwest im Karl-Olga-Krankenhaus Stuttgart, wo die Software bereits produktiv eingesetzt wird. In Stuttgart wie in den meisten anderen Häusern auch löst Ensemble das bisher genutzte eGate ab.

Die Umstellung erfolgt im Rahmen einer Migration der administrativen Software in den Sana-Kliniken auf eine durchgehende SAP-Ein-Mandanten-Lösung für alle Häuser. Diese wird zentral im Rechenzentrum gehostet, für die Kommunikation mit den verschiedenen Subsystemen der einzelnen Häuser sorgt Ensemble. Auch die Verbindung der lokalen Abteilungssysteme untereinander und mit dem medizinischen KIS von der Leistungsanforderung bis zur Befundrückübermittlung wird über den neuen Kommunikationsserver hergestellt. Die InterSystems-Plattform hatte sich in einem Proof-of-Concept-Wettbewerb gegen die Mitbewerber durchgesetzt. Dabei überzeugte das Produkt durch hohe Stabilität und leichte Administrierbarkeit sowie die lückenlose Nachvollziehbarkeit aller Abläufe.

„Unsere positiven Eindrücke aus der Testphase haben sich bei der ersten Installation im RZ in Stuttgart voll und ganz bestätigt“, sagt Norbert Brenner, Regionalbevollmächtigter IT Region Süd und zugleich RIO Sana Südwest. „Die Softwarespezialisten haben uns zugehört und auf den Punkt genau das umgesetzt, was wir für eine Optimierung unserer Abläufe wirklich brauchen.“ Während die ersten Installationen noch durch InterSystems und seine Implementationspartner erfolgen, soll mittelfristig Sana IT-Services diese Aufgaben übernehmen. Dazu sollen die hauseigenen IT-Berater im Umgang mit Ensemble geschult und bei der Entwicklung eigener Schnittstellen oder der Implementation neuer Häuser unterstützt werden

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Jede Woche gut informiert - abonnieren Sie hier den - Newsletter!