EEG-Monitor Narcotrend: Verkürzung der intensivstationären Behandlungsdauer

EEG-Monitor Narcotrend: Verkürzung der intensivstationären Behandlungsdauer. Der EEG-Monitor Narcotrend (EEG: Elektroenzephalogramm) wurde für das Patientenmonitoring während der Narkose und der Intensivtherapie entwickelt. Das Gerät führt eine automatische Interpretation des EEG durch. Da für die EEG-Ableitung standardmäßig EKG-Elektroden verwendet werden, sind die laufenden Kosten sehr niedrig. Durch das EEG-Monitoring lassen sich bei Narkosen Hypnotika individuell angepasst dosieren und intraoperative Awareness-Situationen vermeiden. Nach intraoperativ tiefer Narkose können kalkulierbar kurze Aufwachzeiten erreicht werden. Das EEG ist eine sinnvolle Ergänzung des Sedierungsmonitorings von Intensivpatienten. In einer kürzlich veröffentlichten Studie (Klin Neurophysiol 2007; 38: 198- 202) konnte gezeigt werden, dass regelmäßige EEG-Kontrollen bei beatmeten Patienten zu einer signifikanten Reduktion der Beatmungstage und damit zu einer Verkürzung der intensivstationären Behandlungsdauer führen. Mithilfe des Narcotrend lässt sich die Qualität von Narkose und Intensivtherapie verbessern, gleichzeitig wird ein wesentlicher Beitrag für die Behandlungsökonomie geleistet.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.