Hygiene

ESMO-Zertifizierung für Frankfurter Kopf-Hals-Onkologiekongress

27.12.2011 -

ESMO-Zertifizierung für Frankfurter Kopf-Hals-Onkologiekongress. Die European Society for Medical Oncology unterstützt offiziell den internationalen Onkologiekongress „Statements on Head and Neck Cancer 2008“. Initiiert hat diesen zweitägigen Kongress Prof. Dr. med. Rainald Knecht, leitender Oberarzt des Zentrums für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum Frankfurt. Für den Besuch des Kongresses, der am 1. und 2. Februar 2008 in Frankfurt am Main stattfindet, werden 15 ESMOMORAFortbildungspunkte der Kategorie 1 vergeben. Bereits kurze Zeit nach Ankündigung des Meetings konnten die Veranstalter eine überwältigende Resonanz verzeichnen. Spezialisten auf dem Gebiet der Kopf-Hals-Onkologie von allen Kontinenten haben sich schon jetzt auf der Onlineplattform www.statements2008.org registrieren lassen. Knecht führt den Erfolg wesentlich auf die Generierung eines neuen Formats zurück. In insgesamt 14 thematisch unterschiedlich ausgerichteten Gruppen setzen sich die internationalen Experten im Hotel Hilton in Frankfurt mit zukunftsweisenden Therapiekonzepten in der Kopf-Hals-Tumorbehandlung interdisziplinär auseinander. Besonderen Wert wird hierbei auf die wissenschaftliche Diskussion gelegt. Daher werden einleitend nur kurze Referate zum jeweiligen Thema gehalten. Die Diskussionsteilnehmer sind ihrerseits aufgefordert, den Schwerpunkt der Diskussion mitzubestimmen.

Die einzelnen Sitzungen des Kongresses umspannen neue Behandlungsoptionen der drei „klassischen“ Säulen der Krebstherapie: Chemotherapie, Strahlentherapie und Tumorchirurgie. Darunter werden neue Chemotherapeutika alleine oder in Kombination mit der Strahlentherapie sowie die Anwendung von neuartigen so genannten biologischen Therapeutika diskutiert.

Die vollständige Videodokumentation wird im Anschluss an den Kongress auf der Onlineplattform www.statements2008.org interessierten Fachkollegen zur Verfügung gestellt und stellt die Grundlage für Online-Diskussionsforen, Stellungnahmen von Wissenschaftlern und so genannte Webinars dar, in denen live thematisch eingegrenzte Diskussionen mit renommierten Fachkollegen geführt werden können. Hierbei stellt der Kongress „Statements 2008“ den Anknüpfungspunkt dar, an den sich ein kontinuierlicher wissenschaftlicher Online- Austausch anschließen soll. Für interessierte Fachkollegen besteht also in Zukunft die Möglichkeit, vollwertig am wissenschaftlichen Austausch teilnehmen zu können, ohne selbst vor Ort sein zu müssen.

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus

 

 

Folgen Sie der
Management & Krankenhaus